Hier schreibt der RKV Hofen

Radball satt in Hofen

Am kommenden Wochenende trägt der RKV-Hofen das Turnier um den Glück-Auf-Pokal bereits das dritte Mal aus. In vier Altersklassen wird den Teilnehmern und Sportlern Radball vom Feinsten in der Glück-Auf-Halle präsentiert.
Ungewöhnlich starken Zulauf erfuhren dieses Jahr die am Samstag stattfindenden Turniere der Altersklassen U17 und U23. Hier treten jeweils zehn Teams aus der Schweiz, Tschechien und Deutschland an. Aufgrund der großen Anzahl von Mannschaften werden die Turniere daher bereits um elf Uhr beginnen. Am Sonntag finden dann ab 13 Uhr die Spiele der Altersklassen U13 und U15 statt.
Die U13 wird vom RKV-Hofen mit zwei Mannschaften vertreten sein. Dies sind zum Einen Noah Egl und Sven Hauser (Hofen 1) sowie Lars Schiele und Theo Rettenmeier (Hofen 2). Die Youngster werden die Mannschaften aus Stuttgart, Ailingen und Großkoschen empfangen und sich sportlich mit ihnen messen.
In der U15 spielen Silas Öhlert und David Egl gegen die Teams aus Mindelheim, Ailingen, Gärtringen und die aus der Verbandsrunde bekannten Gegner aus Waldrems.
Die U17 bietet am Samstag bereits feste Größen in der Radballwelt. Vom RMV Mosnang aus der Schweiz kommt die am weitesten gereisten Mannschaft, der frisch gebackene deutsche Meister der U15, RV Gärtringen, wird in Hofen eine Altersklasse höher angreifen und auch sonst sind Kadermannschaften aus Bayern und Baden-Württemberg vertreten. Der RKV Hofen stellt hier zwei Teams mit Nils Schiele und Noah Janas sowie Laurenz Thaler und Moritz Rettenmeier.
Parallel zum U17 Turnier findet das Turnier der jüngsten Erwachsenenklasse, der U23, um den Glück-Auf-Wanderpokal statt. Hier stellt der RKV Hofen zwei Mannschaften und eine Spielgemeinschaft mit dem RMSC Karlsruhe. Für Hofen treten an Dennis Berner / Magnus Öhlert und Raphael Fröbe / Thomas Machnig und Julian Schwarzer mit Florian Walter. Die Gegner kommen vom VC Darmstadt (Deutscher Meister U19 2018), RMV Mosnang (Weltcup-Teilnehmer 2018), SG Prag / Svitavka (U19 Europameisterschafts Vierter 2019) um die Speerspitzen zu nennen.
Die jeweiligen Teilnehmerfelder versprechen also bereits auf dem Papier spannende Spiele. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

 

© RKV Hofen 25.06.2019 22:35
568 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.