Jenoptik zu Blitzer Urteil

Update für Blitzer

Jenoptik bessert nach Urteil Software für umstrittenes Gerät nach.
  • Der Traffistar S350 wird auch in Baden-Württemberg für Geschwindigkeitsmessungen eingesetzt, hier in Deppenhausen. Foto: Andreas Hacker
Die auch von mehreren Städten im Südwesten genutzten Blitzer Traffistar S350 sollen nach der Kritik durch Verfassungsrichter nachgebessert werden. Der Hersteller Jenoptik kündigte in einer Stellungnahme an, noch im Juli der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) eine Software-Änderung vorzulegen. Das Urteil bezeichnete Jenoptik dennoch als „nicht richtig“. Das Gerät funktioniere einwandfrei.

Der saarländische Verfassungsgerichtshof hatte am Dienstag ein Bußgeld von 100 Euro gegen einen Autofahrer aufgehoben, weil er den Mann in seinen Grundrechten auf ein faires Verfahren und eine wirksame Verteidigung verletzt sah. Kritikpunkt: Die Rohmess-Daten werden von den Blitzanlagen nicht gespeichert, das Ergebnis kann also nicht mehr überprüft werden. two
© Südwest Presse 11.07.2019 07:45
150 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.