Hier schreibt der RKV Hofen

RKV Hofen hat im Pokalfinale das Nachsehen

Am 13.07.19 fand in Filderstadt-Bonlanden das Finale des Deutschlandpokal-Wettbewerbs im Radball in der Altersklasse U23 statt. Nachdem Dennis Berner und Magnus Öhlert im Viertelfinale und Halbfinale mit ansprechenden Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatten, lief das Finale leider nicht nach Wunsch.

Schon im ersten Spiel gegen die Hausherren aus Bonlanden, die man im Qualifikationsturnier noch besiegt hatte, war zu erkennen, dass die beiden Hofener wohl nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Drei gravierende Abspielfehler sorgten für einen 0:3 Rückstand innerhalb der ersten beiden Spielminuten. Bonlanden war bester Stimmung und die Halle tobte. Aber Berner und Öhlert bewiesen Moral und kämpften sich auf ein 3:3 zurück. Der wichtige Führungstreffer wollte aber nicht gelingen und so konnte Bonlanden durch einen Abstauber das 4:3 erzielen. Danach häuften sich die Fehler der RKV-Radballer und Hofen musste mit 3:6 geschlagen von der Fläche fahren.

Gegen Naurod 1, den späteren Pokalsieger lief das Spiel ähnlich. In konzentrierten Phasen konnten Berner / Öhlert durchaus auf Augenhöhe spielen, dennoch leistete sich das Hofener Team zu viele Fehler um einen Sieg anpeilen zu können. So endete auch dieses Spiel ohne Punkte für Hofen mit 4:6.

Um sich noch eine kleine Chance auf das Halbfinale zu wahren, wäre ein Sieg gegen Klein-Winternheim, die man im Halbfinale mit 4:1 geschlagen hatte, notwendig gewesen. Doch auch gegen die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz hatte Hofen an diesem Tag kein Rezept. Das Ergebnis des Halbfinals wurde beinahe umgekehrt, Hofen musste nach der Vorrunde ohne Punktgewinn das Spiel um Platz 7 gegen Naurod 3 antreten.

Wenigstens einen Sieg wollten die beiden noch einfahren. Doch die Umsetzung gestaltete sich schwierig. Schon nach kurzer Zeit stand es wieder 0:2 gegen Hofen. Doch in diesem Spiel zeigten Berner / Öhlert den von ihnen gewohnten Kampfgeist. Zu keinem Zeitpunkt gaben die beiden die Partie verloren und konnten sich nach dem 2:3 Halbzeitstand Stück für Stück an die Hessen ran arbeiten. Der 5:4 Sieg war letztlich auch ein Sieg des Willens. Somit belegt Hofen den siebten Platz der acht besten deutschen U23 Radballteams.

© RKV Hofen 15.07.2019 19:42
721 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.