Deutschland gehört zu den schönsten Destinationen für Urlaub mit Hund und Kind

  • Foto: 123rf.com, soloway

Die Bundesbürger bleiben wieder gern daheim. Inlandsurlaub liegt im Trend. Immer mehr Familien entscheiden sich bewusst für ein Reiseziel in der Bundesrepublik. Alternativ stehen auch Nachbarländer wie Holland, Dänemark und Österreich hoch im Kurs. Gerade wer mit Haustier und Hund verreist, entscheidet sich bevorzugt für Destinationen, die leicht mit dem Auto zu erreichen sind.

“Autoreisen bieten für Familien mit Kind und Hund den Vorteil, dass sie flexibel planbar sind, Pausen ohne Vorgaben eingehalten werden können und Buggy sowie Gepäck im Kofferraum problemlos verstaubar sind.”, weiß das Team von Petmeister. Eine der beliebtesten Destinationen für den Familienurlaub mit Hund ist die Nordseeküste. Sowohl in vielen Ferienhäusern als auch in zahlreichen Ferienwohnungen sind Hunde gern gesehene Gäste. Gerade Ferienhäuser bieten meistens auch einen kleinen Garten, in denen Hund und Kind herumtollen und gemeinsam die Zeit genießen können. Die Nordseeküste selbst ist für ihre traumhafte Landschaft bekannt. Neben den feinen Sandstränden laden die Salzwiesen zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Abgesehen von den Nord- und ostfriesischen Inseln können insbesondere Föhr, Cuxhaven, Norderney und Amrum als favorisierte Ziele aufwarten.

Auf den Nordseeinseln gibt es eine Reihe von Hundestränden, wobei sowohl an den Stränden als auch im Watt in der Regel Anleinpflicht besteht. In sogenannten Auslauf-Gegenden dürfen die Hunde dann auch ohne Leine spielen.

Ostsee bietet ideale Voraussetzungen mit kleinen Kindern
Wer mit kleinen Kindern in den Urlaub fahren möchte und dabei auf Strand und Meer nicht verzichten will, ist an der Ostsee genau richtig. Die deutsche Ostseeküste ist eine der deutschen Urlaubshochburgen und bequem mit Auto und Bahn zu erreichen. Zur Insel Usedom besteht von einzelnen Flughäfen in Deutschland sogar eine direkte Flugverbindung. Insbesondere Usedom ist für die Familien- und Hundefreundlichkeit bekannt. Die Strände fallen weitgehend flach und seicht ins Meer und begeistern durch ihren besonders feinen Sand. Auch hier gibt es direkt entlang der Inselküste eine Reihe von Hundestränden, an denen sich der Vierbeiner die Meeresluft um die Nase wehen kann.

Neben Usedom bietet auch Rügen ideale Voraussetzungen für den Urlaub mit Hund und Kind. Rügen ist als Deutschlands größte Insel längst eine Urlauberhochburg und weiß mit zahlreichen Ausflugszielen zu begeistern. Angeleint kann der Hund auch hier überall hin mitgenommen werden. Ein Highlight für alle Hundebesitzer sind die Wälder Rügens, die zum langen Spaziergang mit der Familie einladen. Wer besonders viel Ruhe sucht, reist am besten nach Hiddensee.

Holland bleibt Paradies für Hund und Kind
Seit Jahren ist Holland ein außerordentlich beliebtes Reiseziel für Familien mit Hund und Kind. Die Niederlande bieten sowohl im Landesinneren als auch an der Küste eine Reihe von Zielen, die für einen ausgedehnten Urlaub in Frage kommen. Familien mit Kleinkindern sollten jedoch auf den Buggy nicht verzichten, denn häufig sind die Wege etwas länger. Weiterhin bietet sich ein Urlaub gerade außerhalb der Hauptsaison an. Diese reicht von Mai bis September, denn dann kann der Hund ohne Leine am Strand spazieren gehen.

Auch das Allgäu empfiehlt sich als Destination für Ferien mit dem Hund. Wichtig ist hier, bei Babyausstattung wie Buggy oder Kinderwagen auf gute Räder zu achten. Gerade bei Wanderungen durch die Natur sollten die Räder des Buggys schwenkbar sein, um ein komfortables Schieben zu ermöglichen. Das Allgäu ist vor allem ein schönes Reiseziel für Naturfreunde. Die Ferienhäuser besitzen hier oft eingezäunte Grundstücke, sodass Kinder und Hund in Ruhe und sicher spielen können.

Bild: 123rf.com, soloway

© Schwäbische Post 31.07.2019 08:35
673 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.