Lesermeinung

Zum Leserbrief „Klimaterror“

Herr Prof. Dr. Dr. Ekbert Hering, irgendwie erschließt sich der Hintergrund Ihres Leserbriefes mir nicht so recht. Meinen Sie etwa, dass, weil Deutschland ja nur einen kleinen Teil zur Klimakatastrophe beiträgt, wir so weitermachen können wie seither?

Also Kohlekraftwerke weiter laufen lassen oder gar neue bauen, Kernkraftwerke nicht mehr stilllegen, trotz nicht gelöster Endlagerungsprobleme und Gefahren? Weiter Billigflüge anbieten, bei denen übers Wochenende mal kurz nach Mallorca zum Ballermann gereist wird und wir natürlich auch Plastiktüten und Verpackungen ohne Rücksicht auf die Gewässer verwenden sollen? Macht doch nichts – ist doch nur ein verschwindend geringer Anteil, den wir hier am Klimawandel und an der Naturvernichtung auf dieser einen Erde, auf dieser einen Schöpfung, beitragen. Unser Wald stirbt, das Wasser wird knapp, Hitzewellen und Dürreperioden gefährden akut unsere Landwirtschaft und damit unsere Lebensgrundlagen. Artensterben, schon mal gehört

Also weiter so?

Ich möchte Ihnen gewiss nicht reaktionäres Gedankengut unterstellen, aber Ihre Aussagen ähneln doch sehr denen von Trump, AFD und Co.

Haben Sie eigentlich Kinder? Wenn ja, dann sollten Sie Ihre Äußerungen erst recht überdenken. Nehmen Sie den Protest der Jugendlichen wie z.B. „Fridays for Future“ oder anderen auf der ganzen Welt, also nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern dieser einen Erde eigentlich wahr?

Deutschland hat Vorbildfunktion in der Welt und kann und wird hoffentlich seinen Weg als solches weiter gehen.

© Schwäbische Post 02.08.2019 20:06
455 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.