Genau richtig

Zum selben Thema:

Dem Klimawandel muss Einhalt geboten werden, das ist unstrittig. Bezugnehmend auf den Leserbrief ist zu sagen: Die Überschrift dazu ist richtig („Klimaterror“). Dem Inhalt des Leserbriefes ist nur zuzustimmen. Es müssten mehr Wissenschaftler Fakten publizieren.

© Schwäbische Post 07.08.2019 21:46
893 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

derleguan

....es gibt seit ca. 30 Jahren genügend Fakten, täglich werden es immer mehr. Sie belegen dass der Klimawandel längst statt findet.

Wir dürfen Leute, die den Klimawandel leugnen oder behaupten, der sei nicht von Menschenhand gemacht, nicht generell verteufeln. Sie sind verblendet unter anderem durch Donald Trump, den US-Präsidenten, der den Klimawandel beharrlich leugnet. Allerdings sollte unsere Gesellschaft schon aufpassen, dass sie diesen ewig gestrigen Ignoranten nicht Plattformen zur Weiterverbreitung Ihrer Ideologie zu Verfügung stellt denn:
Bis diese Leute kapiert haben, dass sich die Erde durch den menschengemachten Klimawandel verändert, sind schon ganze Bevölkerugen dahingerafft und noch ganz andere Flüchtlingsströme in Europa angekommen.

In my humble opinion

>Es müssten mehr Wissenschaftler Fakten publizieren.<

Welche publizierten Fakten meinen Sie, solche, die einen Klimawandel vorhersagen oder solche alternativen Fakten, die einen Klimawandel abstreiten?

Es ist unerheblich, ob der Klimawandel 'nur' durch die menschlichen Aktivitäten verursacht wurde oder ob die menschlichen Aktivitäten einen ( natürlichen ) Klimawandel verstärken - angesichts des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen und der Hoffnung, dass die Menschheit noch länger als 500 Jahre des Globus bevölkern möchte, ist eine verstärkte Anwendung von Sonnenenergie nötig, denn die ist das Einzige, was tagtäglich von außen zur Erde kommt, ansonsten müssen wir mit dem auskommen, was wir haben - und, wie gesagt, vielleicht wollen wir das auch für mehr als 500 Jahre.

Klar ist außerdem, dass Deutschland die Welt nicht retten kann, aber - 'Kleinvieh macht auch Mist' - jeder Beitrag hilft. Dazu könnten wir als 'Hochtechnologieland' und als saumäßig stolz auf die technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften uns aufmachen, Techniken und Wirtschaftsweisen erfinden und als Erste zur Gebrauchsreife umsetzen, dass wir unseren Lebensstandard und unsere Bequemlichkeit 24-7 bewahren und trotzdem nur und allein Sonnenlicht 'verbrauchen', sei es als Strom, sei es als P2G oder als P2L oder mehr.

Dann wird's auch was mit der Rettung der Welt.