Nahrungsergänzungsmittel: Gehören sie zu einer gesunden Ernährung dazu?

  • Bild: pexels, Trang Doan
  • Bild: pexels, rawpixel.com
Bewusst lebende Menschen möchten ihrer Gesundheit etwas Gutes tun und nehmen deshalb, ergänzend zu einer ausgewogenen Ernährung, häufig eine Vielzahl an Nahrungsergänzungsmittel ein.

Immer mehr Menschen erkranken und leiden unter verschiedenen Mängeln, Allergien erscheinen und der Drang zur Optimierung der eigenen Gesundheit durch die sozialen Medien wird ständig erhöht. Häufig erfahren wir durch diverse Studien, dass Menschen, die unter einer bestimmten Krankheit oder einem Symptom leiden, mit einem Nahrungsergänzungsmittel Besserung erfahren haben. Vor allem bei Mangelerscheinungen, die entweder im Bluttest nachgewiesen worden sind oder einfach so angenommen werden, werden Nahrungsergänzungsmittel empfohlen.

Hier haben Unternehmen, die Nahrungsergänzungsmittel verkaufen, ein leichtes Spiel. Gute Marketingstrategien der Unternehmen machen dem Menschen bewusst, dass es essenziell notwendig ist, ein bestimmtes Präparat einzunehmen. Doch reicht eine gesunde und ausgewogene Ernährung tatsächlich nicht mehr aus, um Mangelerscheinungen vorzubeugen?

Warum Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind
Obwohl es erst seit wenigen Jahrzehnten Nahrungsergänzungsmittel zu kaufen gibt, ist es heutzutage angesichts einer grundsätzlich schlechten Ernährung (viele Fertigprodukte, wenig frisches Obst und Gemüse) und der nährstoffarmen Böden, häufig eine gute Möglichkeit seinem Körper mehr Nährstoffe zuzuführen.

Auch spielt in diesem Zusammenhang Stress eine große Rolle. Dieser kann sich nämlich negativ auf die Verdauung auswirken, so dass weniger Nährstoffe vom Körper aufgenommen werden. Meist benötigt der Mensch in stressigen Situationen auch mehr Vitalstoffe, die trotz einer gesunden Ernährung meist gar nicht mehr gedeckt werden können.

Aufgrund der immer größer werdenden Umweltbelastung und der vielen Toxine in der Luft wird der Körper zusätzlich belastet. Damit der menschliche Organismus diesen Bedingungen standhalten kann, benötigt er eine große Menge an bestimmten Vitaminen und Spurenelementen.

In vielen Fällen kann die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels durchaus sinnvoll sein.

Welche Supplemente wirklich hilfreich sind
In erster Linie kann nur durch einen Bluttest festgestellt werden, ob Sie unter Mangelerscheinungen leiden und welches Nahrungsergänzungsmittel für Sie sinnvoll ist. Denn nicht alle Nahrungsergänzungsmittel sind förderlich.

Zu den am häufigsten eingenommen Supplementen gehören:

  • Eisen
  • Calcium
  • Magnesium
  • Omega 3
  • Vitamin C
  • Vitamin D3
  • Vitamin B12
  • Folsäure
  • Silizium

Es gibt Phasen im Leben, in denen die Einnahme von bestimmten Nahrungsergänzungsmittel hilfreich ist. Im Allgemeinen spielen hier Faktoren, wie die grundsätzliche Gesundheit, die Ernährung und die eigenen Lebensumstände eine Rolle.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten
Damit Sie auch von den Nahrungsergänzungsmitteln profitieren, sollten Sie unbedingt auf folgende Faktoren beim Kauf achten:

  • Kaufen Sie Produkte ausschließlich von seriösen Anbietern.
  • Achten Sie auf eine hohe Bioverfügbarkeit der Nährstoffe (oftmals sind in billigen Präparaten Stoffe enthalten, die vom Körper gar nicht oder nur in sehr geringer Menge aufgenommen werden können).
  • Die Produkte sollten eine reine Qualität aufweisen und ohne unnötige Zusatzstoffe auskommen.
  • Viele Naturprodukte oder Extrakte von Pflanzen stellen die beste Wahl dar.

Welche Pflanzenextrakte für Ihre allgemeine Gesundheit von Vorteil sind

  • CBD-Öl - Dank des darin enthaltenen Cannabidiol sowie zahlreicher Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, ist dieses Öl in vielerlei Hinsicht eine sehr gute Alternative bei chronischen Schmerzen, Angstzuständen, Depressionen und vielem mehr. Hochwertiges CBD-Öl finden Sie in Apotheken, Reformhäusern oder online auf https://cbdkaufen.com/.
  • Schwarzkümmelöl - Dieses Öl ist dank der tollen Wirkung ein idealer Begleiter für Menschen mit Allergien, Schlafstörungen, Bluthochdruck oder einem schwachen Immunsystem.
  • Chlorella - Die allseits bekannte Alge ist ein echtes Superfood, wenn es darum geht, seinen Körper mit Chlorophyll zu versorgen, den Körper zu entgiften und das eigene Wohlbefinden zu stärken.

Fazit
Nahrungsergänzungsmittel können in der heutigen Zeit aufgrund der unausgewogenen Ernährung, den nährstoffarmen Böden sowie dem alltäglichen Stress sehr sinnvoll sein. Wichtig ist, dass Käufer auf eine gute Qualität, eine hohe Bioverfügbarkeit und auf besonders natürliche Produkte achten.

Bilder: pexelsTrang Doan | pexelsrawpixel.com

 

© Schwäbische Post 12.08.2019 10:47
530 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.