Auf den Werkstattprofi ist Verlass

Winterreifen Spätestens wenn die Temperaturen sinken und sich gar der erste Nachtfrost ankündigt, beginnt der Run auf die Winterreifen. Viele Autofahrer vertrauen dabei dem Montagebetrieb um die Ecke.
  • Foto: djd/autoreifenonline.de/Andreas Berthel

Werkstattprofi und Kunden kennen sich persönlich, bei Bedarf werden auch mal Sonderschichten eingelegt, damit alle Autos schnell ihre Winterreifen bekommen. In Sachen Service können kleinere, unabhängige Betriebe mit Großwerkstätten also locker mithalten. Und mit den heutigen Möglichkeiten der Digitalisierung ist dafür gesorgt, dass auch das Warenangebot und die Vielfalt im Sortiment keine Vergleiche scheuen muss.

Örtlicher Handel profitiert

Angesichts der Vielzahl an Reifenherstellern und -größen sowie unterschiedlicher Fahrzeugfabrikate ist es gerade kleinen Werkstätten nicht möglich, für jeden Kundenwunsch das passende Modell auf Lager vorzuhalten. Oft reicht die vorhandene Fläche dafür nicht aus, zudem wird unnötig Kapital gebunden. Die Alternative dazu sind Onlinekonzepte für den örtlichen Handel, die quasi über Nacht die benötigten Reifensätze und Ersatzteile beschaffen. „Stationärer und Online-Handel können auf diese Weise voneinander profitieren. Die kleine Werkstatt ist mit dem Zugriff auf die externen Lager eines großen Onlineshops voll konkurrenzfähig und der Endverbraucher behält seinen vertrauten Ansprechpartner vor Ort“, erklärt Thorsten Orbach von Autoreifenonline.de. Die Reifenwechselsaison beginnt spätestens Anfang Oktober. Schließlich sind Winterreifen nicht erst bei Frost und Schnee, sondern bereits bei Außentemperaturen ab etwa 7 Grad Celsius empfehlenswert, um gefährliche Rutschpartien zu vermeiden.

Persönlicher Service

Der Werkstattmitarbeiter kann direkt am Fahrzeug per Tablet oder Smartphone, aus einem umfassenden Sortiment von Reifen, Kompletträdern und über 500 000 Autoersatzteilen wie Bremsen, Motorölen und Batterien auswählen und schon wenige Tage später die Teile montieren: „Gerade zur Hochsaison beim Umstieg auf Winterreifen sind die Betriebe für jede Kundenanfrage gewappnet und können mit ihrem persönlichen Service überzeugen“, erklärt Orbach weiter. Durch die Nutzung digitaler Möglichkeiten stehen somit kleine Fachbetriebe der wesentlich größeren Konkurrenz in nichts nach, sondern können übers Web sogar neue Kunden gewinnen. Als registrierter Servicepartner profitieren Werkstätten und Kfz-Betriebe zusätzlich von Endverbrauchern, die neue Reifen online kaufen, aber die Montage und die Inspektion durch den Fachmann wünschen.

Rund ums Auto setzen viele Bundesbürger auf den Service vor Ort. Zwar kann man etwa Winterreifen heutzutage auch online bestellen. Doch nicht jeder kann oder will die vier Reifen selbst montieren, womöglich noch bei Wind und Wetter am Fahrbahnrand. Hier können kleinere Fachbetriebe punkten, indem sie die Schnelligkeit und das umfassende Angebot des E-Commerce mit ihrem persönlichen Service vor Ort verbinden. Mit Shops wie etwa www.autoreifenonline.de, die speziell auf Profi-Kunden aus dem Werkstattbereich zugeschnitten sind, profitieren stationärer und Online-Handel voneinander.

Der Händler um die Ecke hat jederzeit auf das gesamte Reifen- und Rädersortiment Zugriff, muss aber weder große Mengen bestellen und einlagern noch damit verbundene Kosten in Kauf nehmen. djd

© Schwäbische Post 06.09.2019 15:50
310 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.