Auf sanft schaukelnden Wellen

Wohnen Ein Hausboot ist die etwas andere Ferien- unterkunft.

Wenn der nächste Urlaub geplant wird, müssen meistens mehrere Interessen miteinander verbunden werden. Der eine möchte vielleicht fremde Städte erkunden, der andere sich lieber in Ruhe entspannen. Etwas Besonderes soll der Urlaub sein, doch am besten nicht zu aufwendig von der Anreise her. Ferien auf einem Hausboot sind eine gute Möglichkeit, alles miteinander zu kombinieren.

Am besten ein Hausboot buchen, das fest vertäut an einem Anlegeplatz liegt und das man als beständige Basis für schöne Tagesausflüge nutzt. Diese Variante ist unaufwendig, da man abends immer zum gleichen Ort zurückkommen und sich schon im Voraus Ausflugsziele in der Region aussuchen kann. Am Elbe-Weser-Dreieck zwischen Cuxhaven, Bremerhaven und Stade beispielsweise gibt es die Möglichkeit, am Kanal am Bederkesaer See seinen Urlaub in einem Hausboot zu verbringen. Die schwimmende Unterkunft des Cuxland Ferienparks ist für vier Personen geeignet.

Für die Ferien auf dem Hausboot können sich verschiedene Urlauber begeistern:

Zu zweit abends auf dem großen Deck sitzen und bei einem kühlen Getränk den Sonnenuntergang über dem See genießen, abseits vom Trubel eines überbuchten Urlaubshotels, nur ganz allein zu zweit – romantischer geht es wohl kaum. Bei kühlerem Wetter sorgt ein Elektrokamin im Hausboot für behagliche Atmosphäre.

Bis zu vier Freundinnen finden Platz in zwei Schlafzimmern. Das Hausboot haben sie ganz für sich allein - inklusive Sonnendeck, Kaffeemaschine und Fernseher für Serienmarathons. Auf geht’s, Matrosen! Jetzt kapert die Familienbande das Schiff. Damit es nicht langweilig wird, stehen Tagesausflüge nach Cuxhaven oder Stade an. Ein Bad im See oder eine Radtour am Ufer sind weitere beliebte Ferienaktivitäten.   djd

© Schwäbische Post 13.09.2019 15:00
804 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.