Wert von Immobilien

Am Anfang steht der Preis. Deshalb gilt es für Verkäufer, eine Strategie zu entwickeln.
  • Jürgen Benasseni informiert die Besucher auf der Messe in interessanten Vorträgen. Foto: privat

Wer verkaufen will, muss sich auf einen Preis festlegen. Liegt dieser zu hoch, verprellt das echte Käufer. Ist er zu niedrig angesetzt, löst das eine kaum beherrschbare Flut von Nachfragen aus. Und am Ende ist dann vielleicht Geld verschenkt.
     Echte Käufer haben sich am Markt informiert und eine Strategie entwickelt. Kaufpreise bilden sich durch Vergleiche der Käufer, Interessenten sind noch keine Käufer.
     Deshalb ist es wichtig, auch als Verkäufer eine Strategie zu haben. Nicht nur beim Verkauf ist es wichtig, den realen Wert der Immobilie zu kennen, so zum Beispiel bei Scheidungen, Pflegefinanzierungen oder Investment.

Die Erbschaft: Wieviel ist die Immobilie wert?

Wird Immobilienvermögen vererbt, entstehen eine Vielzahl an Fragen im Zusammenhang mit dem Wert, dem Zustand. Soll veräußert oder vielleicht saniert werden? Sachverständiger Rat ist dabei häufig gefragt. Werden Vermögen jenseits der Freibetragsgrenzen vererbt, muss der Mehrbetrag versteuert werden.

Hierbei schätzt das Finanzamt nach den Regeln des Bewertungsgesetzes BewG den Wert der jeweiligen Immobilien.

Nicht selten haben die resultierenden Immobilienwerte nichts mit dem Marktwert zu tun, der laut einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs maßgeblich ist.

Zu hohe Steuerbeschiede

Zu hohe Werte führen zu hohen Steuerbescheiden. Deshalb sieht das Gesetz ausdrücklich vor, einen durch einen Sachverständigen festzustellenden, geringeren Marktwert nachzuweisen. Den Wert eines guten Rates kennt Jürgen Benasseni, Immobiliensachverständiger. „Das Verfahren soll fair, sicher und objektiv sein.“

Am Samstag um 14.30 Uhr im Raum 2 und am Sonntag um 14.30 Uhr im Raum 1 können die Besucher der Dahoim sich direkt bei den Vorträgen von Jürgen Benasseni informieren.

© Schwäbische Post 18.09.2019 13:45
441 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.