Exzellente Beratung für jeden Kundentyp

Pfeiffer & May ist in ein neues Gebäude in der Robert-Bosch-Straße 75 umgezogen. Am Wochenende wird zur großen Eröffnung geladen.
  • Das neue Vertriebszentrum von Pfeiffer & May im Aalener Industriegebiet West. Links der Eingang zu den Ausstellungsräumen, rechts der Abholbereich für Handwerker. Foto: Pfeiffer & May

Aalen. Schon Tage vor dem Eröffnungswochenende herrschte reger Kundenandrang in den neuen Ausstellungsräumen in der Robert-Bosch-Straße 75. Hell und lichtdurchflutet wird auf rund 480 Quadratmetern im neuen Aalener Vertriebszentrum von Pfeiffer & May eine neue, innovative Bäderausstellung präsentiert.

„Einzigartig“, wie Ausstellungsleiter Jürgen Königer betont. „Wir haben hier etwas völlig Neues geschaffen, das man anderswo im Ostalbkreis nicht finden wird.“

Ein sinnliches Erlebnis – das ist der Anspruch dieser Ausstellung. Keine althergebrachte Zurschaustellung nebeneinandergestellter Artikel. Absolut zeitgemäß war die Zielvorgabe für diesen Showroom, der mit der Pfeiffer & May-Innenarchitektin Ina Boehlkau kreiert worden ist.„Es ist unglaublich viel Know-how in dieses neue Konzept mit eingeflossen“, erläutert Stefan Maurer, Geschäftsführer des Aalener Vertriebszentrums.

Große Konzepte ganz kompakt

Diese neue Art der Präsentation arbeitet mit Themenbereichen, die unterschiedliche Stilrichtungen inszeniert. Der Clou: Auf jeweils relativ kleiner Fläche können große Konzepte vermittelt werden – unterstützt durch die sorgfältig ausgewählten Dekoartikel, die einen stimmigen Gesamteindruck vermitteln. Themenfelder sind unter anderem Stile wie „Bauhaus“, „Industrial Chic“ oder Naturholz (mit vielen Produkten von „Team 7“).

Letztlich ist es diese besondere Inszenierung der Themenfelder, die den speziell geschulten Fachberater als Grundlage dient, das ganze, riesige Angebot von Pfeiffer & May zu präsentieren.

Auf eine exzellente Beratung wird ohnehin allergrößter Wert gelegt. Übrigens sind allein schon die Beratungsplätze des neuen Ausstellungsraums modern und mit sehr viel Stil, aber auch einladend und bequem gestaltet worden. Und bei der trockenen Theorie muss ein Besuch dieser Bäderausstellung auch nicht bleiben: Whirlpools oder die vielfältigsten Varianten von Duschköpfen können ausgiebig getestet werden.

Den Ansprüchen gerecht werden

Über all diese technischen und ästhetischen Gesichtspunkte in diesem neuen Ausstellungsraum hinaus ist das Hauptanliegen des neuen Konzepts, dem Kunde mit seinen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht zu werden. Die individuelle Lebensphilosophie soll jederzeit erkennbar sein – „denn wir entwickeln die Badkonzepte immer und ausschließlich mit den Kunden gemeinsam“, betont Jürgen Königer. Das individuelle Bad zum Wohlfühlen ist letztlich immer eine Frage des Typs.

„Wir wollen unseren Kunden niemals einen Fremdkörper verkaufen“, unterstreicht Königer. Für eine seriöse Beratung muss man sich aber Zeit nehmen. Eine Terminabsprache wird deshalb dringend empfohlen.

Jedem Kunden soll selbstverständlich auch ein Bad geplant werden, das in den gesteckten Kostenrahmen passt. Preiswerte Lösungen gehören da so selbstverständlich dazu, wie Ausstattungen im High-End-Bereich.

Innovation und Tradition

In Ostwürttemberg sind der größte Teil der Handwerker im Sanitärbereich sowie die meisten Wohnungsbaugesellschaften seit Jahren Stammkunden von Pfeiffer & May. Bei den Endverbrauchern ist der Name des bundesweit vertretenen Großhändler jedoch noch nicht so geläufig.

Dabei ist das Aalener Vertriebszentrum seit 2008 die Fortführung der renommierten Aalener Firma Löffelhardt. „Etwas Besseres hätte uns ‘Löffelhardtern’ damals gar nicht passieren können“, sagt Stefan Maurer zur Eingliederung in die Pfeiffer & May-Gruppe.

„Wir sind heute Teil einer innovativen Firmengruppe, die in die Zukunft investiert.“ Das beste Beispiel ist der neu gestaltete Standort Aalen. Davon darf man sich gerne am Wochenende überzeugen. wom

Tage der offenen Tür: Pfeiffer & May lädt am Samstag von 9 bis 16 Uhr und am Sonntag von 11 bis 15 Uhr zur Eröffnung des Ausstellungsraums ein. Es gibt einen Sektempfang und es ist für das leibliche Wohl gesorgt. Als Attraktion für die kleinen Besucher wird eine Hüpfburg aufgestellt.

© Schwäbische Post 20.09.2019 20:17
450 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.