Das hohe Engagement wurde belohnt

VR-Bank Ostalb eG holt sich den Sieg im größtem Bankentest in Anlehnung an die DIN-Norm 77230 – „Finanzanalyse für Privathaushalte“ – in den Standorten Aalen und Schwäbisch Gmünd.

Ostalbkreis. Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH – eine unabhängige Gesellschaft zur Qualitätsmessung in Banken – führt den verbraucherschutzorientierten Bankentest „BESTE BANK vor Ort“ auch dieses Jahr an über 200 Standorten durch. Die Ermittlung der Beratungsqualität erfolgt in Auszügen auf Basis der DIN 77230.

„Unsere VR-Bank wird als echter Qualitätsführer in der Region wahrgenommen. Diese Auszeichnung ist für die VR-Bank Ostalb eG Ansporn, weiter daran zu arbeiten, noch besser zu werden“, freut sich VR-Bank-Chef Kurt Abele. „Dies ist maßgeblich das Verdienst unserer Mitarbeitenden, denn diese haben mit hohem Engagement und ausgezeichneter Beratung, unserer ‘Genossenschaftlichen Beratung’, für unsere VR-Bank diese Auszeichnung ‘verdient’. Denn bei unserer Genossenschaftlichen Beratung steht der Kunde mit seinem persönlichen Finanzbedarf im Mittelpunkt. Der Kunde allein entscheidet, was ihm wichtig ist, und in welcher Weise er sich dabei von uns, seiner VR-Bank, Unterstützung wünscht.“

In dem einmaligen Banken- beziehungsweise Vergleichstest „BESTE BANK vor Ort“ von der Gesellschaft für Qualitätsprüfung, der sich seit Jahren mit festangestellten Testern an den „GoT´s“ (Grundsätze ordnungsgemäßer Testkaufdurchführung) orientiert, war es schon immer das Ziel zu testen, ob ein Kunde nicht nur empfohlen bekommt, was er wünscht, sondern auch, was er braucht. Der Bankentest mit dem Titel „BESTE BANK vor Ort“ trifft eine verbindliche Aussage, wie es um die Beratungsqualität für Privatkunden in regionalen und überregionalen Banken und Sparkassen steht. An den Standorten Aalen und Schwäbisch Gmünd geht die VR-Bank Ostalb eG als Sieger und „BESTE BANK vor Ort“ hervor. Das Team aus bis zu zwölf festangestellten Testern der Gesellschaft führt bundesweit verdeckte Testkäufe in Kreditinstituten durch und prüft deren Beratungsleistung anhand von standardisierten Vorgaben im Sinne des Verbraucherschutzes. Die Bank mit der besten Leistung wird mit dem ersten Platz prämiert.

Die „BESTE BANK vor Ort“ als verbraucherschutzorientierter Bankentest zeichnet sich aus durch:

  • einen zertifizierten Fragebogen mit auszugsweiser Abbildung der DIN-Norm 77230 - der offizielle Titel der Zertifizierung lautet: „Finanzanalyse in Auszügen nach DIN-Norm 77230“
  • festangestellte und geschulte Tester mit bankspezifischer Ausbildung
  • eine transparente Vorgehensweise und Testmethodik
  • strikte Beachtung des „Finanzhauses der Sicherheit“ für Privathaushalte
  • ein Regelwerk beziehungsweise die Grundsätze für ordnungsgemäße Testkaufdurchführung (GoT´s)
  • den Wunsch nach Förderung der Finanzbildung für Verbraucher und Verbesserung der Beratungsqualität in Deutschland.

Auf Basis von fünf Testkategorien mit unterschiedlichen Gewichtungen erfolgte die Beurteilung der Testkaufgespräche:

  • Gesprächsanbahnung
    (6,25 %)
  • Nachbetreuung (6,25 %)
  • Atmosphäre/Interaktion (12,5 %)
  • Bedarfsanalyse (50 %)
  • Empfehlung (25 %)

„Wir wünschen uns eine an den Vorgaben der DIN-Norm 77230 orientierte Beratung, um im ersten Schritt unsere elementaren Lebensrisiken zu erkennen und abzusichern. Die VR-Bank Ostalb eG hat dies im Beratungsprozess am besten umgesetzt und uns als potenziellen Neukunden hervorragend beraten“, berichtet das Mitglied der Geschäftsleitung der Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH Kai Fürderer.

„Unsere Auswertung auf Basis der Testberatungen zeigt, dass die VR-Bank Ostalb eG sowohl die umfassende und vollständige Datenaufnahme der Kundensituation als auch die Herleitung der passenden Produktlösungen – auf Basis der Forderungen des Verbraucherschutzes – bestens umgesetzt hat, und das bestätigt sehr eindrucksvoll den Titel BESTE BANK vor Ort“, fasst Kai Fürderer das Ergebnis zusammen. pm

Weitere Infos auch unter:
www.gepruefte-beratungsqualitaet.de

© Schwäbische Post 20.09.2019 20:19
405 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.