Leserbeiträge

Ein Erwachsener nimmt Greta Thunberg ernst und schreibt ihr einen offenen Brief

  • statt Blumen für FWH

Veröffentlicht am 26. September 2019
https://opablog.net/2019/09/26/ein-erwachsener-nimmt-greta-thunberg-ernst-und-schreibt-ihr-einen-offenen-brief/#comments  von Frank W. Haubold (Quelle ebenfalls Geolitico):

Frank W. Haubold wurde 1955 in Frankenberg (Sachsen) geboren. Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Informatik und Biophysik in Dresden und Berlin. Seit 1989 schreibt er Romane, Erzählungen und Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres (Science-Fiction, Fantasy, Horror, Gegenwart). Zahlreiche Veröffentlichungen in Freie Presse (Chemnitz), Fantasia (Passau), Nova (Magazin), Phantastisch! (Stolberg), Exodus (Magazin), Esli (Russland) und anderen Publikationen auch außerhalb der Phantastik-Szene. Für den EDFC Passau gab er bis 2009 fünf Anthologien heraus. 2008 gewann er als erster Autor überhaupt den Deutschen Science Fiction Preis in beiden Kategorien.

„Hallo Greta,

Du hast erst dieser Tage in New York eine Rede gehalten, die man wohlwollend als „sehr emotional“ oder weniger freundlich als „hysterisch und anmaßend“ beschreiben könnte. Ich weiß nicht, ob Du den Text selbst entworfen hast, aber das spielt letztlich auch keine Rolle, denn indem Du ihn vorgetragen hast, ist er untrennbar mit Deinem Namen und Deiner Person verbunden. Du sagtest eingangs: „Das hier ist alles falsch, ich sollte hier nicht sein, ich sollte zurück in der Schule sein auf der anderen Seite des Ozeans…“.

Das ist richtig, aber aus ganz anderen Gründen, als Du sie benennst, denn Du solltest tatsächlich besser wieder zur Schule gehen, nicht nur wegen des dort vermittelten Wissens, sondern auch um nicht noch tiefer in den Abgrund aus falschen Gewissheiten, Zwangsvorstellungen, Selbstüberhöhung und Sendungsbewusstsein zu geraten, der dich anderenfalls nie wieder freigeben wird.

...bitte weiterlesen zu Kindheit/Horrorszenario/Reife/ zu Deine Rolle :

Deine Rolle

Und genau deshalb ziehst Ihr es auch vor, vorwiegend Deutschland heimzusuchen, weil Eure Anhängerschaft dort am größten ist und die Medien am unkritischsten. Das ist menschlich verständlich, aber ich muss Dir leider sagen, dass auch in Deutschland viele Menschen Deiner penetranten und selbstgewissen Belehrungen leid sind, vor allem jene, die im Gegensatz zu Dir und Deinem Anhang ihren Lebensunterhalt hart erarbeiten müssen.

Natürlich wird mein Brief, sofern Du ihn überhaupt zu sehen bekommst, nichts an Deinem Engagement ändern, dafür hast Du Dich schon zu weit von der Normalität eines 16-jährigen Schulmädchens entfernt. Und es ist ja auch schmeichelhaft, von den Großen und Mächtigen dieser Welt bis hin zum Papst umworben und mit Preisen überhäuft zu werden. Berühmtheit ist eine Verlockung, der sich auch Erwachsene kaum entziehen können und wollen.

Nur solltest Du Dich von der Vorstellung trennen, dass jene Politiker, Berater und Mäzene, die Dir heute auf die Schultern klopfen und Dich in Deinem Eifer bestärken, tatsächlich an Deinem Wohlergehen interessiert sind. Viel eher benutzen sie Dich als Aushängeschild und Gallionsfigur für ihre eigenen Interessen, die alles andere als klima- oder auch nur menschenfreundlich sind. Ich kann nur hoffen, dass Du das irgendwann selbst erkennst, auch wenn es schmerzlich ist.

Mit nachdenklichen Grüßen

Frank W. Haubold“ ( zu https://www.schwaebische-post.de/leserbeitraege/zum-artikel-geschichte-geschrieben-schwaepo-vom-21-september/1824120/ mit freundlichen Grüßen an die Mit- und Nachdenklichen, die das Ergebnis der GROKO kritisch betrachten!)

 

© 27.09.2019 09:56
2151 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

Mehr als 400 Leser*innen und keine Fortschreibung, Ergänzung oder gar Widerspruch, z.B. a) Klima-Aktivistin Thunberg ist dieses Mal bei Klima-Protesten in Kanada – und liest Premier Trudeau die Leviten: "Sicherlich tut er nicht genug"

zu b) Der Polarforscher Arved Fuchs ist am Freitagmittag von seiner Grönland-Expedition "Ocean Change" nach Hamburg zurückgekehrt. Begrüßt wurde er bei seiner Ankunft im Hamburger Hafen unter anderem von dem Skipper Boris Herrmann, der Klimaaktivistin Greta Thunberg mit der Rennjacht "Malizia" über den Atlantik gebracht hatte. (https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Polarforscher-Arved-Fuchs-wieder-in-Hamburg,fuchs504.html

und c) Heiße Pizza statt heiße Erde: Erneut weltweite Klimaproteste ( https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article201039298/Heisse-Pizza-statt-heisse-Erde-Erneut-weltweite-Klimaproteste.html

Und das Ergebnis KLIMAPLAN der GROKO ???

Frieder Kohler

Auch die Anhänger der jungen Schwedin Greta Thunberg werden keinen Protest einlegen" ( https://www.schwaebische-post.de/politik/eine-gute-entscheidung/1829498/ ) - ja, zu Greta wird es weitere "Töne" von Dur bis Moll geben: Kindesmißbrauch für die einen und würdige Nobelpreisträgerin für die anderen "Nach-Denklichen": Klimawandel durch KRIEGE (A-B-C Waffen) und Kriegsfolgen sind noch immer kein Thema, Friedenspolitik macht nur Erdogan - und Europa schaut zu...

Frieder Kohler

Frieder Kohler schrieb am 12.10.2019 um 12:00

Auch die Anhänger der jungen Schwedin Greta Thunberg werden keinen Protest einlegen" ( https://www.schwaebische-post.de/politik/eine-gute-entscheidung/1829498/ ) - ja, zu Greta wird es weitere "Töne" von Dur bis Moll geben: Kindesmißbrauch für die einen und würdige Nobelpreisträgerin für die anderen "Nach-Denklichen": Klimawandel durch KRIEGE (A-B-C Waffen) und Kriegsfolgen sind noch immer kein Thema, Friedenspolitik macht nur Erdogan - und Europa schaut zu...

1868 Lesr*innen und 1 Schneeball - von Herrn Maier "geballt" in https://www.schwaebische-post.de/1830744/

Frieder Kohler

Frieder Kohler schrieb am 18.10.2019 um 17:33

Ein schönes Wochenende mit Gretas Bemühen, das Denken in Zusammenhängen zu fordern und zu fördern mit https://www.schwaebische-post.de/1831691/ und der Aufforderung nicht nur auf der Buchmesse:"Lesen bekämpft die Dummheit!"