Zurück im Minus

  • Düsseldorf: Das Logo von Uniper steht bei der Bilanzpressekonferenz in der Konzernzentrale. Der Uniper-Großaktionär Fortum will weitere Anteile des Düsseldorfer Energieunternehmens kaufen. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Der Aktienmarkt stand gestern wieder unter dem Zeichen politischer Unsicherheit. Nach zwei Gewinntagen in Folge drehte der Leitindex Dax ins Minus und schloss mit einem deutlichen Abschlag. Der MDax für mittelgroße Werte gab zum Börsenschluss noch stärker nach. Dabei wurde er vor allem von den Aktien von Qiagen und Uniper (Bild) nach unten gezogen. Neben dem Handelsstreit zwischen China und den USA trübte vornehmlich das Thema Brexit die Laune der Anleger. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
© Südwest Presse 09.10.2019 07:45
118 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.