Lesermeinung

Zur Baumpflanzaktion am 3. Oktober, und zum Ostalbfestival:

Am Tag der deutschen Einheit hat unser OB die Aktion „Einheitsbuddeln“ in Treppach sinngemäß als einen guten Tag für das Klima bezeichnet. Hierzu einige Anmerkungen: 1. Für den Bau des „explorhino“, für das jetzt allein von der Stadt jährlich 150 000 Euro als Förderung bereitgestellt werden sollen, wurde ein ganzes Pappelfeld dem Erdboden gleichgemacht, ohne dass dies irgend jemanden interessiert hätte. Die ausgewachsenen Bäume hätten sicherlich mehr CO² aufgenommen als 300 Setzlinge. 2. Während andere Städte dazu übergehen, Feste vom Umfang her zu begrenzen, wird in Aalen jetzt richtig aufgedreht. Neben der Etablierung Aalens als Kongressstadt soll das Ostalbfestival künftig – trotz finanziellen Debakels und merkwürdiger Begleitumstände – seinen festen Platz im jährlichen Veranstaltungskalender finden, noch dazu mit Verlängerung. Umweltbelastung, Lärmbelästigung der Anwohner, haufenweise anfallender Müll – egal! Natürlich darf auch das Merchandising nicht fehlen durch den Verkauf von T-Shirts, die – fairtrade – wahrscheinlich kostengünstig und umweltschonend in China produziert werden.

© Schwäbische Post 15.10.2019 19:25
194 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.