Lesermeinung

Zum Leserbrief von Karl Maier „Militär als Klimakiller“, SchwäPo vom 17. Oktober:

In dem Leserbrief ging es um das Militär als Klimakiller. Dem stimme ich nicht zu. Vielmehr ist es unsere Dummheit und Beeinflussbarkeit, die der größte Klimakiller ist (auch und gerade unseres eigenen Volkes und Staates).

Wie anders sind sonst folgende Dinge zu erklären: Deutsche Energiewende – damit hätte man vermutlich 5 x Desertec finanzieren können / Fahrverbote für Diesel in Hamburg -> Schweröl-Schiffe 1 km weiter scheinen davon ausgenommen zu sein / Diesel-Abwrackprämie -> fahrtüchtige Dieselfahrzeuge landen auf dem Schrottplatz -> ein Neuwagen muss her / Dämmung von Neugebäuden -> finanziert sich innerhalb kürzester Zeit (30, 40 oder 50 Jahre?) / etc. etc. Aufgrund von Ideologien haben wir aufgehört, klug und sinnvoll zu handeln. Vor einigen Wochen hat ein Professor a. D. einen mit Zahlen untermauerten Leserbrief geschrieben. Es ist genau das geschehen, was dem heutigen Zeitgeist entspricht -> er wurde aufgrund Ideologie zerrissen, ohne auf die Fakten einzugehen.

© Schwäbische Post 18.10.2019 20:48
950 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Frieder Kohler

Fakten über die "Verteidigungshaushalte" der Bündnisse in den Erdteilen, die Kosten der Entwicklung, Herstellung und Instandhaltung von "Waffen und Gerät", Truppenbewegungen zu Lande, in den Meeren und der Luft, Manöver und sog. Bürgerkriege, diese Fakten liefern Ihnen sicher friedensbewegte Leser*innen. Hinterlassenschaften aus den Weltkriegen I und II bedrohen noch heute ganze Landstriche oder rosten in den Meeren oder an den Küsten mit ihrer todbringenden Fracht auf einen unbestimmten "Brennpunkt" zu. Doch zu der von Ihnen zitierten Dummheit lasse ich einen klugen Kopf antworten nach dem Motto: "Wir alle zitieren" - ich selbst aus Freude daran, hier aus https://www.forum-einstein.org/zitate.html

1.«Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.» Dies ist ein (weiteres) unter Einsteins Namen verbreitetes Zitat, dessen Herkunft nicht nachgewiesen werden kann und das mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht von Albert Einstein stammt.

2."Ich weiß nicht [, welche Waffen in einem dritten Weltkrieg zur Anwendung kommen]. Aber ich kann Ihnen sagen, was sie im vierten benutzen werden: Steine.»

3.«Es ist schwieriger eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom. »

Jetzt bin ich gespannt, ob die Privatarchive zur klimaneutralen Kriegsführung geöffnet werden!