Kompetenter Partner für Innenabdichtung

Das Team von Stuckateurmeister Marco Gayer aus Dischingen hilft bei allen Arbeiten im und am Gebäude. Egal ob Wohnung, Keller oder Garage – wenn die Feuchtigkeit rein will, sorgen die GETIFIX-Profis dafür, dass es gar nicht erst soweit kommt.
  • Mit dem Getifix Kellerbodensystem gibt es jetzt eine einfache Lösung mit nur zwei Produkten. Foto: GETIFIX

Dischingen. Welcher Hausbesitzer kennt das Problem nicht? Feuchte Wände und modriger Geruch im Keller und in der Garage, dazu fleckige Wände und bröckelnder Putz.

Marco Gayer und sein kompetentes Team kümmern sich darum und übernehmen sämtliche Arbeiten rund um die Innenabdichtung, damit die Feuchtigkeit bleibt, wo sie hingehört. Nämlich draußen.

Die verschiedenen Verfahren der Innenabdichtung werden heute vor allem aus technischen und wirtschaftlichen Gründen immer häufiger ausgeführt. Die Getifix-Experten nutzen hierfür geprüfte mineralische Dichtungsschlämmen, die dafür entwickelt wurden, höchsten Feuchtigkeits- und Druckwasserbelastungen standzuhalten sowie ein Sanierputzsystem. Egal, wie feucht die Wände sind und unabhängig von der Art der Wassereinwirkung funktioniert das universelle Getifix Omino-System.

Abdichtung und Salzsperre

Das PlattenSystem ist sowohl eine sichere druckwasserdichte Innenabdichtung als auch eine Salzsperre, da es selbst bei höchsten Schadsalzbelastungen das Salz zuverlässig speichert.

Viele Keller- und Garagenböden bieten keinen ausreichenden Schutz vor kapillaraufsteigender Feuchtigkeit, zum Beispiel weil sie nur aus einer ungenügend abgedichteten Betonplatte bestehen. Derartige Böden sind nicht nur unansehnlich, sie müssen auch dringend effektiv abgedichtet werden, damit die Feuchtigkeit sich nicht in Haus und Mauerwerk breit machen kann.

Mit dem Getifix Kellerbodensystem gibt es jetzt eine einfache Lösung mit nur zwei Produkten (Dichtgrund und Nivellierestrich) und wenigen Arbeitsschritten. Damit wird der Boden erstens zuverlässig abgedichtet, zweitens verschönert und drittens besser nutzbar gemacht.

Der Clou aber ist: Bei diesem System sind keine zusätzlichen und aufwendigen Folge- und Begleitarbeiten notwendig. Treppen oder Stufen müssen nicht bezüglich der Steighöhen angepasst werden. Türen, einschließlich der Zargen und eventuell der Türschwellen, müssen nicht umständlich verändert, Brandschutztüren nicht komplett neu gesetzt werden.

Mit wenigen lösemittelfreien, mineralischen Produkten werden Keller- und Garagenböden von den Getifix-Experten sicher instand gesetzt. Nach kürzester Zeit kann der neue Boden begangen und nach etwa zwei Tagen umfänglich genutzt werden. glo

© Schwäbische Post 08.11.2019 18:15
390 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.