Verhaltenstipps

So machen Sie es Einbrechern deutlich schwerer

  • Schließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit die Haus- und Wohnungstüre immer zweimal ab. Denken Sie auch an Fenster, Balkon- und Terrassentüren.
  • Gekippte Fenster sind wie offene Fenster für Einbrecher.
  • Verstecken Sie ihren Schlüssel nie außerhalb der Wohnung. Einbrecher kennen die typischen Verstecke.
  • Gartentische und Mülltonnen am Haus sind Kletterhilfen.
  • Licht sollten Sie bei längerer Abwesenheit in verschiedenen Räumen brennen lassen, am Besten mit einer Zeitschaltuhr. Rollläden sollten Sie nur nachts schließen. Beauftragen Sie jemanden, der den Briefkasten leert.
  • Mehrfamilienhäuser sollten den Hauseingang auch tagsüber geschlossen halten. Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken und achten Sie auf Fremde im Haus. Sorgen Sie dafür, dass Keller- und Dachbodentüren stets verschlossen sind.
  • Notieren Sie sich verdächtige Fahrzeuge. Sprechen Sie Fremde an und halten sie Kontakt zu Ihren Nachbarn.
  • Spielen Sie nicht den Helden und informieren sie die Polizei.
© Schwäbische Post 13.11.2019 19:33
485 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.