Alles für einen wunderschönen 1. Advent

Der HGV lädt ein zu weihnachtlichem und besinnlichem Treiben in Westhausen.
  • Kein Nikolausmarkt in Westhausen ohne den Mann mit dem weißen Bart und seinem Gehilfen. In ihrem gut gefüllten Sack immer dabei: Geschenke für die kleinen Besucher. Foto: we

Westhausen. Seit 34 Jahren findet der Westhausener Nikolausmarkt am 1. Advent statt. So auch in diesem Jahr: Am Sonntag, 1. Dezember von 13 bis 19 Uhr ist es wieder soweit. Auf dem Rathausvorplatz werden weihnachtliche geschmückte Buden aufgebaut. „Wir haben das Areal in vier Kategorien eingeteilt“, sagt Gerd Rothenbacher, der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Westhausen. Auf dem Rathausareal ist die lokale Gastronomie vertreten. Zudem hat Riccarda Mueller ihre Humormedizin parat, Schüler bieten Waffeln und Kartoffelspieße an, aber natürlich auch Getränke. Bei SchmuckAkzente kann sich der eine oder andere bereits das Weihnachtsgeschenk aussuchen. Sandra’s Blumenatelier präsentiert weihnachtliche Gestecke. Familie Geiger verkauft Imkerprodukte und die Mosterei Übele hat ihre Säfte im Ausschank. Das Glücksrad des HGV dreht sich dort und es sind dabei einige tolle Preise zu gewinnen.

„Die Beleuchtung des Rathauses sorgt für eine großartige Atmosphäre,“ betont Günther Beck, Schatzmeister des HGVs.

Kunsthandwerk im Rathaus

Im Sitzungssaal des Rathauses findet zum zweiten Mal eine Kunsthandwerkerausstellung statt. Mit dabei sind unter anderem die Buchautorin Karin Müller und Christina Perse-Tschirdewahn mit ihren „Wahnsinns-Seifen“.

Und es gibt Selbstgemachtes aus Stoff und Holz von den Mitgliedern der katholischen Kirchengemeinde.

Für die Kinder gibt es ein Karussell, die Schäferei Stock baut einen Schafstall auf. Erna Birzele, ehemalige Lehrerin, bastelt einfache Papierkrippen mit den Kindern, zugunsten des Vereins Favor werden Lose verkauft und natürlich sind der Nikolaus und Knecht Ruprecht dabei.

Für die musikalische Untermalung haben sich etliche Akteure angesagt: die Flötengruppe der Musikschule, die Jugendkapelle des Musikvereins, der Gesangsverein Concordia und der Männerchor Westerhofen.

© Schwäbische Post 29.11.2019 16:40
462 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.