Kunstturnen

MTV Stuttgart bleibt Maß der Dinge

Der Seriensieger holt mit drei WM-Teilnehmerinnen im Bundesliga-Finale den achten Titel in Folge.
  • Jubel beim MTV Stuttgart über die Deutsche Meisterschaft. Foto: Memmler/Eibner
  • Isabelle Stingl (TG Karlsruhe-Söllingen) am Sprung, der Pokal im Hintergrund. Foto: Memmler/Eibner
  • Die Siegerehrung (von links): TSV Tittmoning, MTV Stuttgart und SSV Ulm 1846. Foto: Memmler/Eibner
  • Kim Ruoff (MTV Stuttgart) am Schwebebalken. Foto: Memmler/Eibner
Schon lange bevor Elisabeth Seitz mit einer erfrischenden Bodenkür den Schlusspunkt unter das Bundesliga-Finale der Kunstturnerinnen setzte, stand ihr MTV Stuttgart als alter und neuer Deutscher Mannschaftsmeister mit 206,25 Punkten klar vor dem TSV Tittmoning (203,50) fest. „Wir waren ziemlich müde am Ende dieser langen Saison“, sagte die 26-Jährige WM-Sechste, „aber jetzt wird erst einmal gefeiert.“ Zum achten Mal in Serie dürfen die Stuttgarterinnen feiern, die in der Ludwigsburger MHP-Arena mit den drei WM-Teilnehmerinnen Pauline Schäfer, Kim Bui und eben Seitz angetreten waren.

Damit demonstrierte der Seriensieger, welchen Stellenwert er dem Saisonfinale beimisst, obwohl es für den Titel neben Pokal und Medaillen kein Preisgeld zu holen gibt. „Wenn wir im Finale antreten, haben wir auch den Anspruch zu gewinnen“, betont MTV-Managerin Claudia Krimmer. Allerdings gelte es stets abzuwägen, welche Turnerinnen dem Team helfen können und welche den Fokus lieber auf Einzelwettbewerbe, Training oder Studium legen. „Die Entwicklung der Sportlerinnen für den Nationalkader hat immer Vorrang“, erklärt Krimmer. So hatten Bui und Seitz die erste Saisonhälfte aufgrund der WM-Vorbereitung ausgelassen.

Während in Ludwigsburg die besten vier Frauenteams im Turniermodus ihren Meister fanden, ermittelten die Männer den Deutschen Meister im direkten Duell. Hier setzte sich die KTV Straubenhardt gegen die TG Saar mit 29:27 durch. mha
© Südwest Presse 02.12.2019 07:45
176 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.