Mehr Direktflüge ab Stuttgart im Jahr 2020

  • Bild: nathsegato on Pixabay

Die österreichische Airline Lauda (früher Laudamotion) will ihren Sommerflugplan um fünf neue Direktstrecken ab Stuttgart erweitern.

Urlauber können sich im nächsten Jahr über fünf neue Direktflüge ab Stuttgart freuen. Schon in diesem Jahr profitierten Reisende dank Sunexpress und Turkish Airlines von neuen Direktstrecken nach Beirut, Konya und Riga. 2020 wird Lauda regelmäßig Sevilla (Andalusien), Palermo, Kreta, Porto und Valencia anfliegen. Im Winter will sich die Airline besonders auf die Kanaren konzentrieren. Lohnen diese Reiseziele einen Flug?

Sevilla
Die Hauptstadt des südspanischen Andalusiens gilt als Geburtsstätte des Flamencos. Dies ist besonders im Viertel Triana zu spüren, wo es überdies viele Handwerksläden und Töpfereien gibt, in denen sich hübsche Andenken für daheim finden lassen. Der Einfluss der maurischen Almohaden-Dynastie kann man im kunstvollen Alcázar-Palast bestaunen. Geschichtsinteressierte sollten unbedingt den Plaza de Toros de la Maestranza aus dem 18. Jahrhundert und die gotische Kathedrale von Sevilla besuchen. Dort befindet sich nicht nur der berühmte Glockenturm Giralda, sondern auch das Grabmal von Christoph Kolumbus.

Palermo
Mit der Erneuerung ihres Flughafens und der Restaurierung ihrer Altstadt hat sich die sizilianische Hauptstadt in den letzten Jahren zum beliebten Reiseziel herausgeputzt. Sehenswert ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kathedrale Maria Santissima Assunta, die einige Königsgräber beherbergt. Dem im neoklassizistischen Stil gehaltenen Opernhaus Teatro Massimo - dem größten Italiens - sollte man ebenfalls einen Besuch abstatten. Auf der Piazzia gibt es schließlich unzählige Restaurants, Cafés und Bars, wo man eine Pause einlegen und bei einem Espresso oder bei Antipasti die Aussicht auf das prächtige Gebäude genießen kann.

Kreta
Von der Idäischen Grotte bis zum feinsandigen Strand in Elafonsi - die größte Insel Griechenlands gefällt Kultur- und Naturliebhabern gleichermaßen. In der Schlucht von Samaria, die sich im Samaria-Nationalpark befindet, erleben Wanderer 600 Meter steil nach unten abfallende Felswände. Mit 17 Kilometern ist die Schlucht eine der längsten Europas. Nach einem Ausflug in die Natur sind die minoischen Artefakte im Archäologischen Museum der Hauptstadt Heraklion das kulturelle Kontrastprogramm.

Porto
Portugal ist eine echte Alternative zum beliebten Urlaubsland Spanien geworden. Die charmante Küstenstadt Porto befindet sich im Nordwesten Portugals und ist bekannt für ihre kunstvollen Brücken und das mittelalterliche Viertel Riberia, in dem es vor kleinen Geschäften, Cafés und Restaurants nur so wimmelt. Hier kann man den regionalen Portwein genießen und die beeindruckenden Goldschnitzereien in der Igreja São Francisco bestaunen.

Valencia
In der Hafenstadt im Südosten Spaniens gibt es nicht nur Strände, sondern auch futuristische Gebäude. Sehenswert sind beispielsweise das Planetarium, das Ozeanarium sowie das interaktive Wissenschaftsmuseum Museo de las Ciencias Principe Felipe, das jede Woche interessante Workshops und Programme für Kinder anbietet. In der Altstadt ist die Seidenbörse La Lonja de Seda, die zum UNESCO-Welterbe gehört, auf jeden Fall einen Besuch wert. Ausgesprochen leckere Tapas gibt es in der Markthalle Mercado Central.

Tipp der Redaktion: Bei einer Reise zu einer der vorgestellten Destinationen darf die Digital- oder Smartphone-Kamera natürlich nicht fehlen - schließlich gibt es unzählige schöne Fotomotive. Mit einem Farbdrucker und den richtigen Patronen, die man sich schon vorab bequem online bestellen kann, lassen sich die Urlaubsbilder zu Hause sofort nach der Rückkehr ausdrucken - als Geschenk für liebe Verwandte oder Freunde, fürs eigene Album oder als Bild für die Wand. So bleiben die Urlaubserinnerungen noch lange lebendig.

Bildquelle: nathsegato on Pixabay

 

© Schwäbische Post 02.12.2019 10:38
346 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.