Ein einzigartiger Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt im Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ ist ein adventlicher Höhepunkt im Ostalbkreis – und weit darüber hinaus.

Um den vielen Besuchern eine angenehme Anfahrt zu ermöglichen, wird in diesem Jahr das Parkplatzangebot erweitert.

  • Das Ambiente im Tiefen Stollen ist einzigartig, doch auch das Angebot der Marktstände – tief im Berg und vor dem Stollen – kann sich sehen lassen. Foto: opo
  • Es leuchtet und glitzert unterm Braunenberg: Das Besucherbergwerk wird weihnachtlich dekoriert und illuminiert. Foto: opo

Aalen-Wasseralfingen. Am Donnerstag ist es soweit. Bereits zum siebten Mal wird der Weihnachtsmarkt im Besucherbergwerk „Tiefer Stollen“ in Wasseralfingen seine Pforten öffnen. Ab Donnerstag, 5. Dezember wird es sowohl über als auch unter Tage wieder jede Menge zu entdecken geben.

Veranstalter des weihnachtlichen Spektakels sind das Bezirksamt Wasseralfingen und das Besucherbergwerk „Tiefer Stollen.“ Der Weihnachtsmarkt im Tiefen Stollen hat sich längst zu einem großen Besuchermagneten entwickelt.

Im vergangenen Jahr waren an den vier Tagen rund 10 000 Besucher vor Ort – und diese kamen nicht nur aus der näheren Umgebung. In ganz Baden-Württemberg, der Schweiz und Österreich hatte sich der einzigartige Weihnachtsmarkt herumgesprochen.

Zusätzlicher Parkplatz

Auch in diesem Jahr werden wieder ähnlich viele Besucher erwartet. Aus diesem Grund gibt es bei der siebten Auflage einen zusätzlichen Parkplatz und eine Haltestelle für den Pendelbus: „Auch am Hirschbachparkplatz kann in diesem Jahr geparkt werden. Außerdem ist hier eine zusätzliche Pendelbus-Haltestelle eingerichtet. Der erste Pendelbus fährt jeweils eine halbe Stunde vor Öffnung. Um die Kapazität zu erhöhen, werden insgesamt drei Pendelbusse eingesetzt“, berichtet Wasseralfingens Ortsvorsteherin Andrea Hatam. Der Pendelbus hält außerdem wie gewohnt am Stefansplatz und fährt am Alfing-Parkplatz vorbei. Die letzte Rückfahrt ab Stollen ist eine halbe Stunde nach Schließung.

Die Straße zum Besucherbergwerk ist als Einbahnstraße nur von Wasseralfingen aus befahrbar. Um ein mögliches Verkehrschaos zu verhindern, appelliert Abunasr Hatam vom Organisationsteam an die Besucher: „Wenn man mit dem Auto zum Tiefen Stollen fährt, sollte man eine Fahrgemeinschaft bilden. Man kann zwar bei der Viktoria parken, allerdings gibt es dort auch nicht unendlich viele Parkplätze.“

Wir bemühen uns jedes Jahr, das Ganze immer ein bisschen besser zu machen.

Fritz Rosenstock,
Betriebsleiter Tiefer Stollen

Frank Roder ergänzte in diesem Zusammenhang noch: „Die Fahrgemeinschaft sollte man auch schon bilden, wenn man nach Wasseralfingen fährt, dort dann parkt und mit dem Pendelbus hochfährt.“

Ab Freitag besteht dann noch die Möglichkeit, am Alfing-Parkplatz zu parken.

Auf schlechtes Wetter vorbereitet

36 Stände laden in den vier Tagen über und unter Tage zum Verweilen, Genießen oder einfach nur Bummeln ein. Betriebsleiter Fritz Rosenstock ist auf jeden Fall bestens vorbereitet für die siebte Auflage: „Wir bemühen uns jedes Jahr, das Ganze immer ein bisschen besser zu machen für unsere Besucher.“ Auch im Falle von schlechtem Wetter ist man gewappnet. „Falls es regnen sollte, gibt es zwei zusätzliche Zelte, damit die Besucher nicht die ganze Wartezeit in der Schlange, dem schlechten Wetter ausgesetzt sind“, so Rosenstock. Insgesamt fahren zwei Züge in den Stollen, in die insgesamt 60 Besucher hineinpassen. Um die Wartezeit zu verkürzen, kann man schöner Weihnachtsmusik lauschen oder selbst mitsingen. Der Haupttag wird dabei der Sonntag sein.

Für das dekorativ weihnachtliche Ambiente sorgt wieder wie gewohnt Claudia Köditz-Habermann. tim

Infos rund um den Weihnachtsmarkt

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 14 bis 21 Uhr
Freitag: 14 bis 21 Uhr
Samstag: 11 bis 21 Uhr
Sonntag: 11 bis 19 Uhr.
Die
letzte Einfahrt ist jeweils eine Stunde vor Schließung.
Kosten:
Die Zugfahrt für Erwachsene kostet 5 Euro. Von 12 bis 16 Jahre: 2,50 Euro. Für Kinder unter zwölf Jahren ist die Einfahrt kostenlos.
Pendelbus: Ein kostenloser Pendelbus fährt ab dem Hirschbachparkplatz Aalen und dem Stefansplatz Wasseralfingen über Alfing-Parkplatz Erzweg.
Sicherheit: Damit diese gewährleistet ist, besteht zu jedem Zeitpunkt der Grubenfahrt sowie des Aufenthalts im Stollen Helmpflicht.

© Schwäbische Post 05.12.2019 15:25
914 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.