Vermisster Senior stürzte Steilhang hinab

In Schwäbisch Hall wurde der unterkühlte Mann gerettet
  • Foto: onw-images.de/Fabian Koss

Schwäbisch Hall. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Mittwochabend im Einsatz, um einen vermissten Senior aus einer hilflosen Lage zu befreien.
Der schwer demente 87-Jährige hatte gegen 16.45 Uhr seine Wohnung verlassen und war spazieren gegangen. Nachdem er nach kurzer Zeit nicht wiederkam, meldeten ihn die Angehörigen als vermisst. Die Polizei fahndete daraufhin im Stadtgebiet. Ein Angehöriger entdeckte den vermissten Mann kurz nach 19 Uhr an einem Steilhang oberhalb der Stuttgarter Straße. Der ältere Herr war laut Vermutungen der Polizei vom Fußweg Hofpfad den Steilhang hinabgestürzt. Zur Rettung war die Feuerwehr mit 23 Kräften und sechs Fahrzeuge im Einsatz. Der Rettungsdienst, der ebenfalls mit drei Fahrzeugen und fünf Einsatzkräften vor Ort war, versorgte den unterkühlten und verletzten Senior und brachte ihn in eine Klinik. Die Stuttgarter Straße musste für die Rettungsmaßnahmen für etwa 45 Minuten gesperrt werden.

© Schwäbische Post 02.01.2020 16:06
5072 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

m.geg

Die Feuerwehr war wohl eher mit sechs FahrzeugeN im Einsatz und man BRACHTE den Senior in eine Klinik. Liest denn hier niemand mehr Korrektur?

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy