Lesermeinung

Zum Artikel „Papst: keine Lockerung des Zölibats“, SchwäPo vom 13. Februar:

Endlich ist das Geheimnis gelüftet: Rom verkündet das große Basta. Reformvorschläge, Diskussionsbeiträge, Leserbriefe, alles ist ab heute Makulatur.
Der „Synodale Weg“ wird zur Lachnummer. Schade für alle Frauen, die wertvollste Dienste in der Kirche verrichten, sie werden abgestraft! Alle, die neuen Schwung in die katholische Kirche bringen wollten, sind an den konservativen Kräften gescheitert. Ein Trost: Ab jetzt werden ganze „Heerscharen“ von Missionaren ins Amazonasgebiet geschickt, weil es dort kaum Priester gibt. Da stimme ich Kardinal Marx zu, der nach dieser Entscheidung sagte: In der katholischen Kirche wird es keine Reform geben, wahrscheinlich so lange nicht, bis der Herr einst wiederkommt. Eines jedoch ist wahr: Die Kirche wird deswegen nicht untergehen, weil der Herr sie lenkt.
Damit ist alles gesagt, nämlich: basta!

© Schwäbische Post 15.02.2020 20:02
1492 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

>Damit ist alles gesagt, nämlich: basta!<

"Basta!" ( = "genug!", ein italienischer Ausruf, der z. B. eine Diskussion beenden soll ).

In der Kirchensprache heißt das aber nicht "Basta!", sondern "Amen!" ( in der üblichen Übersetzung „so sei es“ ). Auch das soll weitere Diskussionen beenden.

Frieder Kohler

In my humble opinion schrieb am 15.02.2020 um 23:14

>Damit ist alles gesagt, nämlich: basta!<

"Basta!" ( = "genug!", ein italienischer Ausruf, der z. B. eine Diskussion beenden soll ).

In der Kirchensprache heißt das aber nicht "Basta!", sondern "Amen!" ( in der üblichen Übersetzung „so sei es“ ). Auch das soll weitere Diskussionen beenden.

Mein Amen wurde nach folgender Predigt bestätigt: https://www.fjs.de/fileadmin/user_upload/FJS/Uploads/NL_Strauss_Fam_98_-_Predigt_Ratzinger_geschwaerzt.pdf

und dazu noch das Glockengeläut und die hunderttausende Trauernden...

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy