FCH: Torjäger fehlt in Darmstadt

So früh wie noch nie kann der 1. FC Heidenheim in der zweiten Fußball-Bundesliga sein primäres Ziel realisieren. Mit einem Sieg am Samstag (13 Uhr/Sky) beim SV Darmstadt 98 wären die angepeilten 40 Zähler für den vorzeitigen Klassenerhalt bereits am 24. Spieltag gesichert. Das war in der vergangenen Spielzeit nach der 26. Partie gelungen. „Wir sind mit den 38 Punkten total happy, werden uns aber auf keinen Fall darauf ausruhen“, kündigt FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald an.

Trotz des Ausfalls von Torjäger Tim Kleindienst (zehn Treffer) wegen seiner Gelb-Rot-Sperre soll in Hessen der nächste Coup gelingen. Dabei wird auf die Geschicke von Trainer Frank Schmidt vertraut. „In Kiel hat Niklas Dorsch gefehlt. Und Frank hat das mit seiner Aufstellung hervorragend hingebracht. Wir werden das in Darmstadt ohne Tim Kleindienst mit einem anderen Team machen“, ergänzt Sanwald. Mit Tim Skarke und Mathias Wittek (fehlt wegen eines Kreuzbandrisses) zählen zwei Ex-Heidenheimer zum Kader der Darmstädter, dessen Trainer Dimitrios Grammozis den Verein am Saisonende verlässt. dg
© Südwest Presse 29.02.2020 07:45
540 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy