Manu Dibango an Corona gestorben

  • Die Jazz-Legende Manu Dibango wurde 86 Jahre alt. Foto: Rodger Bosch/afp
Der afrikanische Jazzmusiker Manu Dibango ist nach einer Corona-Infektion am Dienstag in Paris gestorben. Der unter anderem als Saxofonist gefeierte Künstler wurde 86 Jahre alt. Er war nach seiner Diagnose vor einigen Tagen in ein Krankenhaus gekommen, wie der französische Auslandssender RFI berichtete. Zu den größten Hits der Jazz-Legende gehört „Soul Makossa“. afp/Foto: Rodger Bosch/afp
© Südwest Presse 25.03.2020 07:45
188 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy