Blick mal zurück

Blick mal zurück

Welch ein (Fehl-)Urteil: Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg machte die Ausweisung eines 48-jährigen Griechen rückgängig, weil das Gericht in den Taten des Mannes keinen „besonders schweren Verstoß gegen die Ordnung“ erkennen konnte. Der Beschuldigte hatte eine Beziehung mit der damals 13-jährigen Tochter eines Landsmannes unterhalten. Doch nicht dem Mann, sondern dem Mädchen sprach das Gericht Verantwortung für die Taten zu. Das trotz seines „kindlichen Alters erfahrene Mädchen“ habe den Kläger in eine schwere Abhängigkeit gebracht. Deshalb sei die Ausweisung des Mannes nicht gerechtfertigt. eb
© Südwest Presse 25.03.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy