Airlines Einbußen höher als befürchtet

Die Fluggesellschaften befinden sich nach Angaben des Dachverbands IATA wegen der Corona-Pandemie in der schlimmsten Krise ihrer Geschichte. Die erwarteten Umsatzeinbußen übertreffen die Prognosen von Anfang März, wie die IATA (Genf) berichtete. Sie geht inzwischen für dieses Jahr von Umsatzeinbußen im Passagiergeschäft von 252 Mrd. Dollar (233 Mrd. EUR) aus. Am 5. März hatte sie lediglich bis zu 113 Mrd. Dollar Einbußen prognostiziert. dpa
© Südwest Presse 25.03.2020 07:45
164 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy