Selbstbewusster Lindemann

  • Till Lindemann, Sänger der Band Rammstein. Foto: Jens Kalaene
Mit einer selbstbewussten Nachricht an seine Fans hat sich Rammstein-Sänger Till Lindemann (57) nach einer Nacht auf der Intensivstation zurückgemeldet. „Das Virus, das mich erobern will, ist noch nicht erschaffen“, schrieb der Musiker am Samstagabend auf Englisch in der Story seines Instagram-Accounts zu einem mit Wasserfarben gemalten Porträt der jungen tschechischen Künstlerin Barbora Brabletz. Der Sänger war am Donnerstag in ein Krankenhaus eingewiesen worden. Nach einer Nacht auf der Intensivstation sei er dort weiter behandelt worden, war auf der Homepage von Rammstein zu lesen. „Der Test auf das Coronavirus war negativ.“ Nähere Angaben machte die Band nicht. Lindemann war zuletzt mit mit dem schwedischen Multiinstrumentalisten Peter Tägtgren (49) auf Tour. In wenigen Wochen steht die Fortsetzung der erfolgreichen Stadiontour von Rammstein in Europa und Nordamerika auf dem Programm. Bisher gibt es von Seiten der Band und des Tourveranstalters keine Angaben, ob die Tour wie geplant stattfinden kann und soll. dpa
© Südwest Presse 30.03.2020 07:45
432 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy