Im Blickpunkt Boris Johnson

Im Blickpunkt Boris Johnson

  • Der Sreenshot zeigt einen Twitter-Post von Premier Boris Johnson. In diesem gab er bekannt, dass er positiv auf Coronavirus getestet wurde. Foto: @10downingstreet/PA Media/dpa
„Es wird schlimmer, bevor es besser wird“: Mit einem Appell, die Abstandsregeln der Regierung zu befolgen, hat sich der an Covid-19 erkrankte britische Premierminister Boris Johnson am Wochenende per Brief an sein Volk gewandt. Der 55-Jährige hatte am Freitag mitgeteilt, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Nun sitzt er in Isolation in seiner Dienstwohnung in der Londoner Downing Street. Der Brief soll an 30 Millionen Haushalte verschickt werden. Bei Bekanntgabe seiner Infektion sagte er, er habe nur „milde Symptome“. Unklar ist, ob sich seine schwangere Verlobte Carrie Symonds angesteckt hat. Das Baby soll im Frühsommer auf die Welt kommen. Seit Amtsübernahme im vergangenen Juli wohnt er mit der Ex-Medienberaterin der Konservativen Partei in der Downing Street. Von ihr muss er sich nun fernhalten. Essen und Dokumente werden dem Premier Berichten zufolge vor die Tür gelegt. dpa
© Südwest Presse 30.03.2020 07:45
558 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy