FC Augsburg Herrlich glaubt an positiven Effekt

Heiko Herrlich glaubt trotz der Corona-Zwangspause an einen positiven Effekt des Trainerwechsels beim Fußball-Bundesligisten FC Augsburg. „Jetzt sehe ich es als Chance, die Mannschaft in einer besonders schweren Situation ganz intensiv kennenzulernen und mit ihr gemeinsam zu arbeiten“, sagte der Nachfolger des entlassenen Martin Schmidt. Herrlich hatte sein Amt am 10. März angetreten, seine Mannschaft lässt er derzeit in kleinen Gruppen trainieren. dpa
© Südwest Presse 30.03.2020 07:45
302 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy