David Wittner wird OB in Nördlingen

OB-Wahl Vergangenen Sonntag hat sich der 37-Jährige in einer Stichwahl gegen Steffen Höhne durchgesetzt.
  • Hermann Faul (li.) und sein Nachfolger als Nördlingens Oberbürgermeister, David Wittner. Foto: SWR

Nördlingen. David Wittner von der Parteifreien Wählergemeinschaft hat hat sich in der Stichwahl am vergangenen Sonntag mit rund 56 Prozent der Stimmen gegen Steffen Höhn von der CSU durchgesetzt.

David Wittner kennt das Nördlinger Rathaus schon gut: Bislang hat der 37-Jährige die Tourist-Info der Stadt geleitet. Er wird nun Nachfolger des 70-jährigen Oberbürgermeisters Hermann Faul, der altersbedingt nicht mehr angetreten war. Wittner erklärte nach der Wahl, er setze auf das gute Miteinander in Nördlingen, auch weil es im Stadtrat keine eindeutigen Mehrheiten gebe. Die Stichwahl fand per Briefwahl statt. Die Wahlbeteiligung lag bei 67 Prozent.

© Schwäbische Post 30.03.2020 20:05
426 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy