Freie Wähler trumpfen auf

Bei den wegen der Corona-Krise ersten reinen Briefwahlen in Bayern, den Kommunal-Stichwahlen am Sonntag, ist die Wahlbeteiligung im Vergleich zum ersten Durchgang fast überall gestiegen. Das sei „ein klares Votum der Bürgerinnen und Bürger, dass sie genau diese Briefwahl auch für richtig empfunden haben“, sagte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Montag in München.

In München steht Dieter Reiter (SPD) nun als alter und neuer Oberbürgermeister offiziell fest. Reiter kam in der Stichwahl auf 71,7 Prozent der Stimmen, seine Herausforderin Kristina Frank (CSU) auf 28,3 Prozent. Schon seit Sonntagabend standen in zwei Großstädten Machtwechsel fest: Die SPD verlor in ihrer bisherigen Hochburg Nürnberg den OB-Posten an die CSU, eroberte dafür aber Ingolstadt. Die Landrats-Stichwahlen wurden zum Erfolg für die Freien Wähler, während die Grünen Miesbach verloren und auch sonst leer ausgingen. Die Freien Wähler legten von 12 auf 14 Landratsposten zu. Die CSU stellt wie bisher 53 der 71 Landräte. Die Grünen haben nun nur noch einen, die SPD nur noch drei statt bisher vier. dpa
© Südwest Presse 31.03.2020 07:45
280 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy