Wichtige Starts und Landungen, aber keine Leerflüge

  • Ein Fluggast mit Mundschutz geht zum Check-in-Schalter der Lufthansa am Flughafen München. Foto: Peter Kneffel/dpa
Die deutschen Flughäfen sind trotz der Corona-Krise offen für wichtige Flüge. Die Priorität liege auf den noch laufenden Rückholflügen für Urlauber sowie in der Aufrechterhaltung der Logistikketten, sagte der Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV, Ralph Beisel. Die EU-Staaten wollen die Flugrechte-Regelung für Fluggesellschaften bis zum 24. Oktober aussetzen. Andernfalls würden Airlines Flüge mit leeren Maschinen unternehmen, damit sie ihre Start- und Landerechte auf europäischen Flughäfen erhalten. Für den Erhalt dieser Rechte müssen sie sie in jeder Saison normalerweise zu mindestens 80 Prozent nutzen. Die Entscheidung muss noch dem Europaparlament vorgelegt werden. Foto: Peter Kneffel/dpa
© Südwest Presse 31.03.2020 07:45
386 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy