Bayer Beteiligung am Kampf gegen Virus

Für den Kampf gegen das Sars-CoV-2-Virus stellt der Pharmakonzern Bayer Geräte und Personal für die Diagnostik zur Verfügung. Medizinische Mitarbeiter des Bereichs „Pharmaceuticals“ dürfen sich bis zu vier Wochen bezahlt freistellen lassen, um sich an der Virus-Bekämpfung zu beteiligen. 140 Mitarbeiter wollten in einem Testlabor mitarbeiten, das Bayer in Berlin aufbauen will. Außerdem will Bayer 40 Geräte zur Auswertung von Corona-Tests bereitstellen. dpa
© Südwest Presse 31.03.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy