Lesermeinung

Bezug auf den Artikel „Das Geld geht flöten in Coronazeiten“.

Beneiden kann man den VfR Aalen in der Tat nicht. Nach der sportlichen Krise nun auch noch die Coronakrise. Herr Guiseppe Lepore hat es sicherlich nicht einfach. Sich nach Möglichkeiten für den Verein bezüglich Unterstützung zu erkundigen ist sicherlich ein typisches (deutsches) Managerinstrument.

Herr Lepore, wie wäre es, das Motto von J. F. Kennedy zu beherzigen: „Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst“ und in die Offensive zu gehen?

So könnten doch die VfR Profis in eine Einzelsportart wechseln: „Fanaufkleberentfernungshilfe“. An der frischen Luft quasi als Einzelkämpfer gilt es in einem Wettbewerb mit den Mannschaftskollegen in einer vom Trainer vorgegebenen Zeit so viele Fanaufkleber wie möglich von öffentlichem und privatem Eigentum zu entfernen.

Das Ergebnis könnten sie (öffentlichkeits- und pressewirksam) OB Rentschler präsentieren. Dieser wäre sicher in der Lage, die eingesparten Reinigungskosten aus dem Städtsäckel als Unterstützung an den Verein weiterzugeben. Kein Witz!

Wenn ich – auf Basis der allein im Stadtteil Hofen vorliegenden Verklebungen – die zur kompletten Entfernung notwendigen Reinigungsarbeiten überschlage, könnten sie stadtweit sicherlich einen fünfstelligen Betrag generieren.

Nutzen sie und der VFR die Chance! Ohne diese Sauereien als Rucksack fällt auch nach der Krise der Neustart leichter. Eventuell sogar mit Rückenwind von bisher zweifelnden Fans oder gar Neufans .....

In diesem Sinne uns allen eine gesunde Zukunft.

Klaus Dieter Rossow

Aalen

© Schwäbische Post 31.03.2020 17:11
543 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy