Viele Flaschen und ein Weg

Umwelt Walter Edelmann hat unerfreulich viel Müll in der Natur gefunden.
  • „Hier beginnt der Deutsche Schnapsweg“ ist auf dem Schild zu lesen. Foto: privat

Abtsgmünd. „Nachdem die Kreisputzete abgesagt wurde, hat sich unser Albvereinsmitglied Walter Edelmann selbst auf die ‘Schnaps-Straße’ zwischen unserem Albvereinsgelände Richtung Trübenreute gemacht und mit den gefundenen Schnapsflaschen ein ‘denkwürdiges Kunstwerk’ geschaffen und es vor Ort aufgestellt“, schreibt Eddi Streicher, Vorsitzender des SAV-Abtsgmünd, in einer Nachricht an die SchwäPo. „Vielleicht bringt das Foto die Täter zum Nachdenken“, sagt er weiter.

Walter Edelmann habe auch die Strecke zwischen Fachsenfeld und Abtsgmünd bei einer Baumgruppe von etwa 40 Weinflaschen befreit, schreibt Streicher.

© Schwäbische Post 31.03.2020 21:51
340 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy