Verheerende Schlagzeile

Zur Schlagzeile „Drama im Elsass: Ärzte lassen Ältere über 80 Jahre sterben“ vom 27. März

Als Sohn einer 88-jährigen Mutter, als Vater einer Tochter, die auf einer Corona-Intensiv-Station als Krankenschwester arbeitet und als Pfarrer, der in diesen Tagen wesentlich als Telefonseelsorger tätig ist, muss ich Ihnen mitteilen, wie verheerend die Schlagzeile auf ältere Menschen gewirkt hat. Ich halte diese Überschrift in der derzeitigen Situation für völlig verantwortungslos, denn Sie hat (...) verheerende Wirkung auf ältere Menschen, die dadurch erschrocken worden sind. Weltweit sind Ärztinnen, Ärzte und Pflegende, politisch Verantwortliche auf allen Ebenen (...) dabei, die Auswirkungen der Pandemie in den Griff zu bekommen. Dazu gehört auch, den Erkrankten und den noch nicht Erkrankten Zuwendung und Zuversicht über die Krise hinaus zu schenken. Und dann führt eine Überschrift dieses Bemühen ad absurdum. Presse ist der Wahrheit verpflichtet ja, und ja, Menschen werden in dieser Pandemie sterben – aber diese reißerische Überschrift vermittelt ein Bedrohungsszenarium, das meines Erachtens (...) Panik und Ängste bei einer besonders gefährdeten Menschengruppe schürt und Misstrauen in unser Gesundheitswesen und unser gesamtes politisches System setzt.

© Schwäbische Post 31.03.2020 22:25
1616 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

Christine Fuchs

Als ich diese Nachricht aus dem Elsass las , Alte werden nur noch sterbend begleitet und nicht mehr beatmet  war ich entsetzt. Ich gehöre selbst zu dieser nicht mehr lebenswerten Altersgruppe. Natürlich haben wir unser Leben gelebt und die jungen Menschen haben es noch vor sich. Aber was man uns Alten in den letzten Wochen und Monaten zumutet ist eine totale Diskriminierung. Vom ARD als Umwelt und Nazisau betitelt. Dann freut man sich über den Coronavirus , der endlich die Alten dahin rafft.( vielleicht um die Renten zu sparen ?)  Ihr Jungen, macht nur so weiter. Mir kam nämlich dann der Gedanke,  der Virus ist noch nicht bekämpft. Vielleicht heisst es irgend wann nicht mehr jung gegen alt , sondern reich  gegen arm? In was für einer egoistischen armseligen Welt leben wir eigentlich ? Und all diese Diskriminierung der Alten wird durch unseren Staat unter dem Mäntelchen der Meinungsfreiheit toleriert ! 

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy