Gefährliche Stelle beseitigt

Zu den Straßenbauarbeiten in der Gmünder Oststadt:

Danke, dass dieser gravierende Missstand, mit unmöglichem sicheren Einfahren im spitzen Winkel, in Hussenhofen endlich beseitigt wird. Als Reing'schmeckter und Polizeibeamter im Ruhestand habe ich nicht verstehen können, wie solch ein Mangel beim ehemaligen Ausbau überhaupt genehmigt werden konnte. Leider gibt es in Schwäbisch Gmünd noch etliche „gefährliche Verkehrsfallen“, insbesondere auch für Radfahrer!

© Schwäbische Post 01.04.2020 17:55
9489 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben

Kommentare

In my humble opinion

Da kann ich Ihnen nur zustimmen, ich kenne einige Stellen in der Stadt und in der näheren Umgebung, wo man beim Bau zumindest fahrlässig, eventuell grob fahrlässig oder sogar vorsätzlich einen 'gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr' vorgenommen hat.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy