Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen.

9 Uhr: Bärlauchliebhaber kommen diesen Frühjahr voll auf ihre Kosten, denn die Gewächse stehen schon zuhauf auf unseren Wiesen und an Waldrändern zum Ernten bereit. Viele Rezeptideen – von einfach bis erlesen – aus der schwäbischen Küche, außerdem einige Tipps für den Umgang mit dem Lauchgewächs gibt es hier. 

8.40 Uhr: Gmünds Bürgermeister Dr. Joachim Bläse will Landrat des Ostalbkreises werden. Er werde am Samstag dem noch bis zum 11. September amtierenden Landrat Klaus Pavel seine Bewerbung geben, sagte der Lindacher am Donnerstag in einer Video-Pressekonferenz mit Journalisten des Ostalbkreises. GT-Redaktionsleiter Michael Länge findet, das ist "Für Gmünd ein Riesenverlust". 

8.10 Uhr: Wie die Tagesschau mitteilt, habe das Robert Koch-Institut (RKI) seine Einschätzung für das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes nun auch offiziell geändert. Auf den Internetseiten mit den Corona-Empfehlungen des RKI heißt es nun, eine solche einfache Schutzmaske könne das Risiko verringern, "eine andere Person durch Husten, Niesen oder Sprechen anzustecken". Es sei zu vermuten, dass auch "Behelfsmasken" eine Schutzwirkung hätten - also solche, die etwa in Heimarbeit genäht werden. Da nicht jeder bemerke, dass er mit dem Virus infiziert sei, empfiehlt das RKI empfiehlt daher nun auch das "vorsorgliche Tragen" eines Mund-Nasen-Schutzes in der Öffentlichkeit - also auch dann, wenn man selbst keinerlei Symptome hat.

7.45 Uhr: Sie suchen noch nach einer lehrreichen Beschäftigung für Ihre Kinder? In der Serie "Explorhino digital erleben" erklärt Dr. Rhino, wie ein Ei in eine Flasche kommt. Zauberei? Nein, Wissenschaft. 

7.15 Uhr: Das Polizeipräsidium Aalen hat die Statistik für das Jahr 2019 veröffentlicht. Erstmals seit vier Jahren ist die Zahl der registrierten Straftaten im Jahr 2019 wieder angestiegen. Warum die Zahl der Straftaten bei uns steigt, können Sie hier nachlesen. Trotzdem liegt das Polizeipräsidium Aalen damit weiterhin deutlich unter dem Landesschnitt von 5184 Straftaten pro 100000 Einwohner und gehört zu den drei sichersten Polizeipräsidien in Baden-Württemberg. 

6.55 Uhr: Kommen wir zum Wetter: Heute sind zahlreiche Wolken unterwegs, die Sonne wird sich aber auch immer wieder mal zeigen. Die Spitzenwerte liegen bei 7 bis 11 Grad. Ob wir am Wochenende die Sonne öfter zu Gesicht bekommen, weiß Tim Abramowski.

6.40 Uhr: Wie können Sie in diesen Zeiten zur Ruhe kommen? Viele nutzen die Zeit für Spaziergänge in der Natur. Denn ist es nicht schön zu sehen, wie der Frühling einfach weitermacht? So wie seit Jahrtausenden zuvor. Die Vögel singen, kahle Äste werden hellgrün und die Sonne wärmt die ersten Blumen. So wie immer. 

6.25 Uhr: Unbekannten haben an einer Bushaltestelle in der Wasseralfinger Stiewingstraße die Scheiben eingeschlagen. Die Beschädigungen wurden am Donnerstagmorgen gegen 6 Uhr bemerkt. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen unter Telefon (07361) 5240.

6.06 Uhr: Bleiben Schulen länger geschlossen? Kultusministerin Susanne Eisenmann erklärte in einem SWR-Interview: "Vor dem Hintergrund, dass sich gestern Bund und Länder darauf verständigt haben, die bestehenden Einschränkungen für das öffentliche Leben mindestens bis zum Ende der Osterferien zu verlängern, ist es unrealistisch anzunehmen, dass am Montag, dem 20. April, die Schulen im Land wieder von Null auf Hundert in den regulären Schulbetrieb starten können". Eine Entscheidung sei laut Eisenmann allerdings noch nicht getroffen. 

6.05 Uhr:  Am Donnerstag (2. April) meldet das Landratsamt Ostalb weitere 41 Corona-Fälle im Ostalbkreis. Damit steigt die Zahl auf 601 Erkrankte. Des Weiteren wurden insgesamt 223 aus der Isolation entlassen. Aktive Fälle werden derzeit 376 gemeldet. Bisher meldet das Landratsamt zwei Corona-Todesfälle im Ostalbkreis (Stand 2. April). Hier sehen Sie die Entwicklung der Corona-Fälle im Ostalbkreis in interaktiven Diagrammen. 

6.03 Uhr: Auch im Bahnverkehr kommt es laut DB-Informationen zu keinen Verspätungen oder Ausfällen. 

6.02 Uhr: Die Straßen auf der Ostalb sind frei. Fahren Sie vorsichtig und kommen Sie sicher zur Arbeit. 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag wichtig ist. Jessika Preuschoff begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen. 

© Schwäbische Post 03.04.2020 08:59
2896 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy