Schlossfestspiele beginnen später

Die Ludwigsburger Schlossfestspiele, die vom 7. Mai bis 28. Juni stattfinden sollten, werden wegen der Corona-Pandemie bis 25. Mai ausgesetzt. Nach Ostern wollen die Verantwortlichen die Lage neu bewerten und über die weitere Planung des Festspielbetriebs informieren.

Der neue Intendant Jochen Sandig plant, die Festspiele mit ihrer 88-jährigen Tradition zu einem Fest der Künste, Demokratie und Nachhaltigkeit mit vielfältigen gesellschaftspolitischen Schwerpunkten weiterzuentwickeln – trotz der aktuellen Einschränkungen. Derzeit werde an ausgewählten Projekten gearbeitet, die in digitaler Form auch zu Hause zu erleben sein werden. Über diese digitale Präsenz wollen die Schlossfestspiele kontinuierlich informieren, etwa auf www.schlossfestspiele.de und in ihren sozialen Medien.

Einige der geplanten Konzerte und Produktionen können auf die Jahre 2021 oder 2022 verschoben werden. Karten für bereits abgesagte Vorstellungen können an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgegeben oder in Gutscheine umgetauscht werden.
© Südwest Presse 03.04.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy