Balkan EU-Beauftragter soll schlichten

Zur Entspannung der Beziehungen zwischen Serbien und dem Kosovo setzt die EU einen neuen Sonderbeauftragten ein. Der slowakische Diplomat Miroslav Lajcak solle die neu geschaffene Position ab sofort und zunächst für zwölf Monate übernehmen, teilten die EU-Staaten in Brüssel mit. Lajcak solle zur Normalisierung der Beziehung zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern beitragen, aber auch die Beziehung zu den anderen Westbalkan-Staaten verbessern. dpa
© Südwest Presse 04.04.2020 07:45
251 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy