Finanzhilfen „Förderlücke“ soll beseitigt werden

Um angesichts der Corona-Krise im Mittelstand eine Pleitewelle zu verhindern, plant die Bundesregierung, Kredite an Firmen für eine begrenzte Zeit mit einer 100-prozentigen statt wie bisher mit einer 90-prozentigen Staatshaftung abzusichern. Diese „Förderlücke“ ist ein maßgebliches Hindernis für die rasche Kreditvergabe durch die Banken. Die EU-Kommission machte den Weg frei für das geplante Programm, es könnte am Wochenende festgezurrt werden. dpa
© Südwest Presse 04.04.2020 07:45
329 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy