Anzeige

Risikofreie Sportwetten – Was sind sogenannte Surebets und wie setzt man sie ein?

Die Abgabe auf eine Sportart wird als Glücksspiel bezeichnet, da man keinerlei Einfluss auf den Ausgang des Matches besitzt. Eine Verallgemeinerung der Sportwetten als Glücksspiel kann jedoch nicht stattfinden, da es eine Möglichkeit gibt, wie ein Tipper zu 100% mit Gewinn aus einer Partie herausgeht.

Die sogenannte „Surebet“ oder auch „Arbitrage-Wette“ genannt, ist eine Wettvariante, die durch mehrere Wettabgaben bei unterschiedlichen Buchmachern eine 100% Gewinnchance auf die Seite eines Sportwetters bringt. Dadurch, dass jeder Wettanbieter eine unterschiedliche Auffassung über die Gewinnchancen eines Teams oder Ereignisses während des Matches besitzt, gibt es am Markt zahlreiche unterschiedlich hohe Quoten. Mit ein wenig Geschick und Verständnis für eine Surebet können Tipper sich diese Eigenschaft des Sportwetten Business zu Nutze machen, um risikofreie Wetten mit einem sicheren Gewinn platzieren zu können.

Wie die Surebet funktioniert und was dafür benötigt wird, wollen wir Ihnen heute zeigen. Zu Beginn sollte man diese Taktik erst einmal mit niedrigen Einsätzen ausprobieren, damit man sich langsam herantasten kann, um die Mechanik hinter der Strategie zu verstehen.

So einfach lässt sich eine Surebet berechnen

Während unserer Recherche zu den sichersten Sportwetten, sind wir immer wieder auf sogenannte Surebet-Rechner gestoßen, die bei der Errechnung einer solchen Wette helfen sollen. Steht jedoch einmal ein solches Angebot nicht mehr zur Verfügung, wäre der Tipper ganz schnell aufgeschmissen, sodass wir etwas näher auf die Berechnung einer solchen Wette eingehen möchten.

Beginnen wir zuerst mit der mathematischen Formel, mit der sich eine Surebet errechnen lässt:

  • 1/Quote Heimsieg + 1/Quote Unentschieden +1/Quote Auswärtssieg <1,00

Liegt der errechnete Wert dieser Formel unterhalb von 1.00 liegt zu 100% eine Surebet vor, sodass ein Sportwetter sich dies zu Nutze machen kann, um einen sicheren Gewinn einfahren zu können.

Anhand eines fiktiven Beispiels möchten wir die Formel noch einmal genauer darstellen, damit es verständlicher wird. Hierzu nehmen wir den glorreichen FC Bayern München und dessen Dauerrivalen Borussia Dortmund. Weil sich beide Teams in den letzten Jahren an der Spitze der Bundesliga aufgehalten haben, sind die Quoten oftmals sehr ausgeglichen. Folgende Quoten sind gegeben:

  • Sieg Bayern München (Heim): 2.40
  • Unentschieden: 3.80
  • Sieg Borussia Dortmund (Auswärts): 5.50

Nun gilt es also für jede Quote den Wert auszurechnen, was wie folgt aussehen würde: (1/2,40) + (1/3,80) + (1/5,50). Das zusammengerechnete Ergebnis des Heimsieges + Unentschieden + Auswärtssieges beträgt in diesem Beispiel 0,85, sodass eine Surebet vorliegt und man mit einem unterschiedlichen Einsatz auf die einzelnen Wettausgänge eine sichere Wettabgabe platzieren würden.

Und so lässt sich der nötige Einsatz ausrechnen

Um die Einsätze berechnen zu können, nehmen wir einfach den Surebet-Faktor und multiplizieren diesen mit den Quoten, was dann so aussieht:

  • Heimsieg: (1/0,85) x (1/2,40) = 0,48
  • Unentschieden: (1/0,85) x (1/3,80) = 0,31
  • Auswärtssieg: (1/0,85) x (1/5,50) = 0,21

Diese Ergebnisse würden uns nun den benötigten Einsatz anzeigen, wenn wir insgesamt einen einzigen Euro auf die Partie setzen wollen würden.

Den höchsten Einsatz gibt es natürlich bei einem Heimsieg unterzubringen, da diese Quote am niedrigsten ausfällt. Würde der FC Bayern München mit der Quote von 2.40 und einem Einsatz von 0,48 Euro gewinnen, würde ein Betrag von 1,15 Euro auf das Wettkonto gutgeschrieben werden, sodass 0,15 Euro als Gewinn verbucht werden. Auch ein Unentschieden und der Auswärtssieg würden in diesem Bereich liegen, sodass man mit der Surebet einen sicheren Gewinn einfährt, egal wie die Partie endet.

Wo gibt es Surebets zu finden und was wird benötigt?

Mit einer Eingabe auf der Suchmaschine Google lässt sich nahezu alles im Internet finden. Auch Seiten die mit einem Surebet Rechner oder solchen Tipps werben, gibt es zu finden. Einige Websites bieten kostenpflichtige Dienste an, andere können Ihnen einen kostenlosen Surebet-Tipp geben.

Kommen wir noch schnell zu den Voraussetzungen für eine Surebet. Aufgrund der zahlreichen Buchmacher am Markt, gibt es ausreichend Wettportale, welche ganz unterschiedliche Quoten anbieten und deshalb auch eine ganze Menge Surebets.

Um eine schnelle Ein- und Auszahlung nach einer sicheren Wette zu ermöglichen, besitzen viele Wettanbieter sogenannte E-Wallet Anbieter als Zahlungsmethode. Eine Einzahlung ist binnen weniger Sekunden auf dem Wettkonto, während eine Auszahlung deutlich schneller bearbeitet wird, als eine Banküberweisung. Auch die Anmeldung bei mehreren Buchmachern ist natürlich Pflicht, da ein einzelner Wettanbieter sich sicherlich nicht selbst ein Bein stellen wird, indem er eine Surebet anbietet.

© Schwäbische Post 09.04.2020 09:20
4976 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy