Der Ostalb-Morgen

Der Live-Ticker mit Verkehr, Wetter und allem, was Sie zum Start in den Tag wissen müssen

  • Foto: pixabay

8.50 Uhr: In Ellwangen werden aktuell einige Baumaßnahmen vorgezogen, die ursprünglich für die Sommerferien geplant waren. Die Gründe sind naheliegend: Das Verkehrsaufkommen ist augenblicklich sehr gering, und auch der öffentliche Nahverkehr, insbesondere der Schulverkehr, ruht weitgehend. Ein konkretes Beispiel ist dafür das Auswechseln der Schachtdeckel am Ziegelberg, also die Auffahrt zum Schönenberg. Oder der Ausbau des Gehwegs am Ortseingang von Ellwangen aus Richtung Schwäbisch Hall/Crailsheim in Höhe der ehemaligen Pfeffermühle. Dieser läuft in der Zeit vom 20. April bis zum 6. Mai. 

8.35 Uhr: Die Fußgängerampel in der Gmünder Weißensteiner Straße auf Höhe der Bischof-Keppler-Straße wird ab Montag, 20. April, umfassend erneuert, teilt die Stadtverwaltung mit. Die neue Signalanlage werde unter anderem eine Blindensignalisierung haben. Die neue Signalanlage soll voraussichtlich am Mittwoch, 22. April, gegen Nachmittag in Betrieb genommen werden. Da die verkehrssichere Nutzung der Ampelanlage während der Umstellungsphase nicht möglich ist, wird der Überweg gesperrt, informiert die Stadtverwaltung.

8.20 Uhr: An diesem Freitag beginnt der Mordprozess gegen den Mann, der im Juli 2019 mit einem Samuraischwert auf seinen ehemaligen Mitbewohner losgegangen ist. Das berichetet der SWR. Der Fall des heute 31-Jährigen wird vor dem Landgericht Stuttgart verhandelt. Der Tatvorwurf lautet Mord. Eine zentrale Rolle im Prozess wird die Frage nach dem Warum spielen.

Trotz des Corona-Virus wird der Prozess stattfinden, berichtet der SWR weiter. Im Falle einer Krankheit wurde ein zweiter Verteidiger bestellt. Da die Verhandlung öffentlich ist, wird im Zuschauerbereich auf ausreichend Abstand geachtet.

8 Uhr: Außergewöhnliche Zeiten zeitigen außergewöhnliche Aktionen. Die Familie Bohn in Gschwend-Eichenkirnberg will jetzt ihre Brennerei einheizen, alte Brände und Liköre zu hochprozentigem Reinigungsalkohol verarbeiten, der dann kostenlos an Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten oder auch an Senioreneinrichtungen und Vereine weitergegeben wird. 

7.40 Uhr: Nach einem Familienstreit in Kissing im Landkreis Aichach-Friedberg soll ein 48-jähriger Mann Polizisten angegriffen haben. Diese schossen ihm gezielt ins Bein. Vorausgegangen war ein Familienstreit. Die Frau verließ nach dem Streit das gemeinsame Haus und begab sich zu einer Verwandten, von wo aus sie die Polizei verständigte.

7.20 Uhr: Im Alter von 92 stirbt der Gmünder Künstler Max Seiz. Er prägte die Kunstszene in Gmünd ein halbes Jahrhundert. Seiz ist in all den Jahren kein Künstler, der sich anpasst. Eher einer, der mit seiner Meinung nicht hinterm Berg hält. 

7.10 Uhr: Wegen eines technischen Defekts am Regenüberlaufbecken hat sich am Donnerstagabend Schaum im Josefsbach gebildet, berichtet Feuerwehrkommandant Uwe Schubert. Anwohner hatten die Feuerwehr um 19.35 Uhr verständigt. Die Einsatzkräfte konnten den Defekt wenige Minuten später beheben. 

6.50 Uhr: Für eine schöne Nachricht sorgt das Wetter am Wochenende auf der Ostalb: Am Freitag wird das Wetter wieder freundlich, wie unser Wetterblogger verrät. Und für Samstag und Sonntag macht Tim Abramwoski uns Hoffnung mit frühsommmerlichen 22/23 Grad.

6.35 Uhr: Auch wenn nun allen das Herz blutet, die Bopfinger Ipfmess muss dieses Jahr ausfallen. Die Ipfmesse zählt auf jeden Fall zu den Großveranstaltungen, die nach aktueller Verordnung bis 31. August verboten sind. Die Stadt rechnet an den fünf Veranstaltungstagen mit bis zu 250 000 Besuchern, „es ist damit das größte Fest in Ostwürttemberg“, so Bürgermeister Dr. Gunter Bühler. Doch nicht nur die Ipfmess in Bopfingen ist betroffen. Im Rahmen der Konzerte „Summer Vibes“ sollte der Sänger Nico Santos am 18. Juli im Bopfinger Stadtgarten auftreten. Ausfallen muss auch das Wirte- und Weinfest am 1. und 2. August auf dem Marktplatz und der Ipf-Ries-Halbmarathon am 9. Mai.

6.20 Uhr: Und auch die Züge rollen in der kommenden Stunde pünktlich ab. Pendler und Wochenendheimfahrer kommen entspannt an ihr Ziel.

6.10 Uhr: So, nun blicken wir auf die Straßen der Ostalb am Freitagmorgen: Keine Staus zu melden. Kommen Sie gut an Ihr Ziel.

6.05 Uhr: Bevor wir auf die Straßen und Schienen der Ostalb schauen, die aktuellste Meldung: Im Zaun an der LEA in Ellwangen klafft ein Loch, durch das Bewohner das Gelände verlassen haben. 

6 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ostalb-Morgen an diesem Freitag. Hier erfahren Sie kurz zusammengefasst, was zum Start in den Tag und die Woche wichtig ist. Andrea Trajanoska begleitet Sie durch den Morgen und fasst alles rund um Verkehr, Wetter und wichtigen Meldungen bis etwa 9 Uhr zusammen.

© Schwäbische Post 17.04.2020 08:50
2708 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy