Bund spannt einen neuen Schutzschirm

Der Staat übernimmt Garantien für Kreditversicherer, damit die wichtigen Lieferketten nicht reißen.
Deutsche Unternehmen sollen in der Corona-Krise nicht auf unbezahlte Rechnungen sitzen bleiben und Lieferketten nicht reißen. Daher spannt die Bundesregierung einen milliardenschweren Schutzschirm. Ziel ist es, einen reibungslosen Warenverkehr aufrechtzuerhalten. Der Staat übernimmt für das Jahr 2020 Garantien für Kreditversicherer von bis zu 30 Mrd. EUR, wie das Wirtschafts- und das Finanzministerium am Donnerstag in Berlin mitteilten.

Warenkreditversicherer ersetzen Unternehmen Ausfälle, wenn Kunden die gelieferten Produkte nicht bezahlen können oder wollen. In der Corona-Krise sind solche Versicherungen schwieriger zu erhalten, weil das Risiko für die Versicherer größer wird. Das soll durch die deutsche Garantie abgemildert werden.

In deutschen Unternehmen war die Sorge gewachsen, bei künftigen Exporten auf unbezahlten Rechnungen sitzen zu bleiben, wie Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertags gesagt hatte.

Die EU-Kommission hatte den Schutzschirm bereits gebilligt. Durch die Hebelwirkung der Milliarden-Garantien des Bundes werde die Absicherung eines Geschäftsvolumens in Höhe von insgesamt rund 400 Mrd. EUR erreicht, hieß es. Die Kreditversicherer beteiligten sich substanziell. Sie überließen dem Bund 65 Prozent der Prämieneinnahmen im Jahr 2020. Im vergangenen Jahr beliefen sich diese der Branche zufolge auf 817 Mio. EUR.

Zudem tragen die Kreditversicherer laut Ministerien Verluste bis zu 500 Mio. EUR selbst und übernehmen die Ausfallrisiken, die über die Garantie des Bundes hinausgehen. Es werde vorausschauend gehandelt, denn im Moment könnten viele Kunden die Schwierigkeiten sehr oft noch ohne Hilfe lösen, hieß es.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft begrüßt diesen Schritt: Die Kreditversicherer könnten durch die Garantie des Bundes höhere Risiken eingehen. „Das stabilisiert die Lieferketten, verhindert Kettenreaktionen und sichert das Vertrauen in die Stabilität der Wirtschaft.“ dpa
© Südwest Presse 17.04.2020 07:45
486 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy