Städtische Ämter öffnen schrittweise

Behörde Ab Montag einzelne Ämter mit Terminvereinbarung wieder geöffnet. Zweiter Schritt eine Woche später.

Schwäbisch Gmünd. Mit der schrittweisen Lockerung der Corona-Vorgaben wird auch die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd in zwei Stufen weitgehend zum gewohnten Angebot für die Bürgerinnen und Bürger zurückkehren.

In der ersten Stufe werden von Montag, 20. April, an einzelne Ämter und Abteilungen mit direkten Anlaufstellen für die Bürger – wie das Bürgerbüro, die Bezirksämter, das Ausländeramt/Amt für Zuwanderung, das Standesamt, das Bauordnungsamt und die Wohngeldstelle – mit einer vorherigen Terminvereinbarung wieder geöffnet. Eine Terminvereinbarung ist sowohl telefonisch, wie auch per Mail möglich. Für Schulen und Kindertagesstätten gelten gesonderte Regelungen; dazu müssen noch Informationen des Landes abgewartet werden.

In einer zweiten Stufe werden dann von Montag, 27. April, an alle Ämter der Stadtverwaltung – zu den gewohnten Öffnungszeiten den Betrieb unter Beachtung der besonderen Zugangs-, Hygiene- und Schutzmaßnahmen, wie beispielsweise Zugangsregelungen bei den Dienststellen, wieder aufnehmen.

© Schwäbische Post 17.04.2020 18:22
196 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy