Entscheidung über Saisonabbruch ganz nah

Spätestens am Dienstag wollen die Bundesliga-Klubs klären, wie es in der Corona-Krise weitergeht.
Im Handball deutet alles auf einen schnellen Saisonabbruch hin – und auf den THW Kiel als neuen deutschen Meister. Selbst der zweitplatzierte Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt plädiert für ein vorzeitiges Ende der Spielzeit und würde „keinen Aufstand machen“, wenn der Kieler Erzrivale zum Titelträger ernannt würde.

„Natürlich hätte im Endspurt noch Vieles passieren können, aber wir sind zum jetzigen Zeitpunkt unumstößlich Zweiter. Das ist Fakt“, sagte SG-Geschäftsführer Dierk Schmäschke am Sonntag: „Wir machen keinen Aufstand und werden nicht großartig lamentieren oder etwas infrage stellen. Wir sind superstolz auf unsere Serie und wären als Zweiter erneut direkt für die Champions League qualifiziert.“

Ob in Kiel oder bei den Rhein-Neckar Löwen, ob in Balingen oder Leipzig: Wie Schmäschke denken viele der Top-Funktionäre im Handball. Die notwendige Dreiviertelmehrheit für ein vorzeitiges Saisonende gilt bei der laufenden Abstimmung unter den 36 Erst- und Zweitligisten als wahrscheinlich. Geisterspiel-Szenarien, wie zuletzt von Bob Hanning ins Spiel gebracht, stoßen auf wenig Gegenliebe. Spätestens am Dienstag soll das Votum der Klubs vorliegen, im Falle eines Abbruchs wird das Präsidium der Handball Bundesliga (HBL) im zweiten Schritt laut HBL-Boss Uwe Schwenker „sehr zeitnah“ über die Wertung informieren.

DHB-Empfehlung ist klar

Als Favorit gilt die Quotientenregelung (Punkte geteilt durch Spiele), die vom Deutschen Handballbund (DHB) empfohlen wird. Eine Annullierung, also eine Saison ohne Meister wie im Eishockey oder Volleyball, kommt für die meisten nicht infrage. Und so könnte Kiel, das in der seit Anfang März eingefrorenen Tabelle vier Minuspunkte vor den Flensburgern liegt, zum ersten Corona-Meister im deutschen Sport gekürt werden. Für den THW wäre es nach vier erfolglosen Anläufen der erste Meistertitel seit 2015. Nationaltorhüter Johannes Bitter vom TVB Stuttgart hielte das für „fair. Betrachtet man die ganze Saison, ist Kiel die beste Mannschaft gewesen und wäre absolut verdient Meister“, sagte der Weltmeister von 2007. sid
© Südwest Presse 20.04.2020 07:45
326 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy