Leute im Blick

Leute im Blick

  • Prinz Louis ist jetzt zwei Jahre alt. Foto: Herzogin Kate/Kensington-Palast/PA Media/dpa
  • Max Giesinger empfindet soziale Medien als „Fass ohne Boden“. Foto: Britta Pedersen/ZB/dpa
  • Maria Furtwängler tritt für den Feminismus ein. Foto: Jens Kalaene/dpa
Max Giesinger Der Musiker (31) würde Kindern am liebsten raten, sich gar nicht erst bei Instagram oder Facebook anzumelden. „Social Media ist ein Fass ohne Boden. Man kann sich so oft, wie man will, sagen: ,Ich häng' da jetzt nicht mehr so viel ab' oder ,Ich lese mir keine Kommentare mehr durch'. Am Ende macht man‘s doch“, sagte Giesinger in Berlin.

Maria Furtwängler Die Schauspielerin (53, „Tatort“) engagiert sich seit langem tatkräftig für den Feminismus. Als Studentin der Medizin in Montpellier (Frankreich) und München ist sie aber kaum je für politische Aktionen auf die Straße gegangen. Es habe „eine ganze Weile gedauert, bis sich meine Sensibilität für Gender-Fragen geschärft hat“, sagte sie in einem Telefoninterview.

Prinz Louis Der jüngste Sprössling von Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) hat am Donnerstag seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Der Kensington-Palast veröffentlichte dazu mehrere Fotos auf Twitter. Mit Seitenscheitel und im blau-weiß-karierten Hemd ist er beim Malen zu sehen. „Wir teilen einen kurzen Blick auf Prinz Louis Bastelarbeiten vor seinem zweiten Geburtstag“, hieß es dazu. Die Fotos mit den kleinen Händen in Regenbogenfarben habe Kate gemacht. Der Regenbogen ist zum Symbol der Hoffnung und der Unterstützung für das medizinische Personal in der Corona-Krise geworden.
© Südwest Presse 24.04.2020 07:45
450 Leser
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy