Kommentar Hajo Zenker zur Ausweitung der Corona-Überprüfungen

Preis der Massentests

  • Hajo Zenker Foto: Gerd Markert
Wer bezahlt in Zukunft die Corona-Tests? Bisher tun das die Krankenkassen. Doch die gehen jetzt auf die Barrikaden. Denn nun plant der Gesundheitsminister eine Vervielfachung der Tests. Ein Paradigmenwechsel steht bevor: Bisher ordnet der Arzt den Test an, wenn der Patient ein Corona-Verdachtsfall ist, also Symptome wie Fieber oder Husten hat. Nun soll auch ohne Symptome getestet werden. Massenhaft.

Um sich ein besseres Bild machen zu können, wie weit sich das Virus in der Bevölkerung vorgearbeitet hat, kann man das wollen. Auch wenn hier wohl zuverlässige Antikörpertests, die eine durchgestandene Erkrankung dokumentieren, aber leider noch nicht am Markt sind, sinnvoller wären als die derzeitigen Tests, die eine aktuelle Infektion belegen. Und auch, wenn in der ganzen Welt nur die Schweizer pro Kopf mehr testen als die Deutschen und das gern als Vorbild gepriesene Südkorea nicht einmal auf die Hälfte der deutschen Werte kommt. Man kann das auch wollen, um vorsichtshalber alle paar Tage die Belegschaft von Kliniken und Altenheimen sowie die Pflegebedürftigen selbst zu überprüfen. Nur passt das nicht zu den Aufgaben der Kassen. Die sind für individuelle Gesundheitsprobleme zuständig.

Sicher hat die Kassen vor allem die Tatsache aufgeschreckt, dass Massentests aufs Jahr gerechnet die Hälfte der gesamten bisherigen Arzneimittelausgaben kosten können. Dass sie aber auf die Zuständigkeit des Staates für Infektionsschutz und Seuchenbekämpfung verweisen, tun sie zu Recht. Will Politik großflächig ganze Straßenzüge testen lassen, muss sie das nicht nur bestellen, sondern auch – mit Steuergeld – bezahlen.
© Südwest Presse 24.04.2020 07:45
Ist dieser Artikel lesenswert?
Kommentar schreiben
Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.

Anmeldung zum E-Mail-Newsletter aus der Redaktion

Die wichtigsten und interessantesten Meldungen des aktuellen Tages aus der Redaktion direkt in Ihr E-Mail-Postfach – täglich und kostenlos jeden Abend.

Jetzt kostenlos anmelden

Aktuelle Meldungen direkt auf Ihr Handy